Mi

15

Apr

2015

JimdoStories: True Fabrics

Jimdo-Nutzer True Fabrics
Stoffe aus Afrika

 

Colin und Magdalena von True Fabrics sagen über sich selbst, dass sie "ein Versandhandel mit sozialem Gewissen" sind. Die Kombination aus der Leidenschaft für afrikanische Stoffe und dem Ziel, mit einem Teil des Erlöses die Menschen in Afrika zu unterstützen, hat uns überzeugt. Deshalb haben wir die beiden Jimdo-Nutzer und kreativen Köpfe hinter True Fabrics, Colin Bien und Magdalena Schreiner, in unser Hamburger Büro eingeladen und sie mit ein paar Fragen zu ihrem Herzensprojekt gelöchtert. Wir hoffen, ihr seid gleich ebenso begeistert von True Fabrics wie wir es sind…

 


1. Wer seid ihr, was macht ihr?

colin true fabrics

Colin: Ich bin Colin, 28 Jahre alt und arbeite an der Universität Oldenburg. Nebenbei kümmere ich mich um das Projekt 'True Fabrics' – unseren Versandhandel für afrikanische Stoffe und Fabrikate.

 

Magdalena: Ich bin Magdalena, 26 Jahre alt. Ich bin gerade mit meinem Studium fertig geworden, liebe DIY-Projekte (do it yourself = selber machen) und nähe aus den afrikanischen Stoffen viele verschiedene Sachen, wie z. B. Turn- und Jutebeutel, Yoga- und andere Taschen, Flex-Fit-Caps und Hippie-Beutel. Man kann sich auf unserer Seite auch Inspiration für eigene Projekte aus unseren Stoffen holen oder die fertigen Accessoires direkt in unserem Shop kaufen.

 

Colin: Und wir planen, demnächst unser Sortiment zu erweitern. Wir sind gerade dabei, Espandrillas herzustellen. Passend zu den sommerlichen Temperaturen :-)

2. Seit wann gibt es True Fabrics?

Colin: Wir sind seit dem 4. Dezember 2014 online. Also noch ganz frisch auf dem Markt. Wir sind immer noch in der Phase, vieles auszuprobieren und zu testen. Es gibt mehrere Optionen, die wir interessant finden: 

  • Zum einen das Label True Fabrics weiterentwickeln und so spielerische DIY-Produkte, wie die Turnbeutel oder weitere Accessoires, zu entwickeln. 
  • Zum anderen gibt es auch weiterhin den Wunsch, den Stoffhandel auszubauen und dann in Richtung Großhändler zu gucken. 

3. Warum habt ihr euch auf afrikanische Stoffe spezialisiert?

Colin: Während meines Studiums hat es mich für sechs Monate nach Tansania verschlagen. Dort habe ich die Kultur, die hinter diesen Stoffen steht, kennen- und lieben gelernt. Und auch wenn ich selbst nichts mit Nähen zu tun habe, habe ich vor meiner Rückkehr einfach 5 Meter Stoff in den Koffer gepackt und mit nach Deutschland genommen. Ohne zu wissen, wofür ich sie brauchen werde. Ich fand sie halt cool. Das Feedback aus der Familie und dem näheren Freundeskreis auf diese Stoffe war total positiv. Und da ich nach dem Studium auf der Suche nach einer Möglichkeit war, mich unternehmerisch auszutoben, kam die Idee, einen kleinen Versandhandel aufzubauen. Und warum sollte man das nicht mit den mitgebrachten afrikanischen Stoffen ausprobieren?

4. Woher bekommt ihr die Stoffe?

Colin: Unsere erste Bestellung kam aus Tansania und wurde dort bei einem Kleinhändler gekauft. Die Geschichte dazu ist ganz lustig: ein Freund von mir war zu der Zeit gerade vor Ort und ist dann auf den Markt gegangen, um die Stoffe direkt zu kaufen. Ich hatte zwar vorher einzelne Stoffproduzenten angeschrieben, aber das hat nicht geklappt, u.a. auch deshalb, weil man anfangs eine große Menge Stoffwaren (10 km) abnehmen muss. Das war aber für uns zu viel, da wir ja erst dabei sind, den Markt hier in Deutschland auszutesten. Jetzt haben wir insgesamt 300m Waren aus verschiedenen Stoffmustern, mit denen wir jetzt erst einmal arbeiten können. 

 

5. Was ist das Besondere an den afrikanischen (Wachsdruck-)Stoffen?

Magdalena: Die Stoffe werden mit dem sogenannten wax print-Verfahren hergestellt. Das heißt nicht, dass in ihnen Wachs verarbeitet wurde, sondern es geht um die Drucktechnik: Ursprünglich wurden diese Stoffe mit Hilfe von Wachsschablonen produziert. Zum einen sind sie einfach anders als die Stoffe, die man hier in Europa kennt. Die Farben sind kräftig und leuchtend. Und das bisherige Feedback hat uns gezeigt, dass die afrikanischen Stoffe hierzulande auf Interesse stoßen. Außerdem sind sie hochwertig verarbeitet und richtig gut für die weitere Verarbeitung geeignet. Denn sie sind stabil und fransen nicht aus. In Afrika werden diese Stoffe vor allem für (Wickel-)Kleidung verwendet. 

6. Wie geht ihr dabei vor, wenn ihr die Stoffe unter die Leute bringen wollt?

Colin: Wir versuchen natürlich im Rahmen des sehr kleinen Marketing-Budgets, Reichweite über soziale Netzwerke zu generieren. Aber in erster Linie nur, um die DIY-Produkte zu bewerben und an den Mann zu bringen. Wir sind auch dabei, an Stoffläden heranzutreten, beispielsweise an Interieur-Designer und Großhändler in der näheren Umgebung. Und wir gehen auch auf Stoff-Märkte mit einem eigenen Stand. Es ist halt alles noch, wie bereits gesagt, in der Test-Phase. Hinzu kommt, dass wir versuchen, unseren Versandhandel nachhaltig zu gestalten. Das heißt, wie versuchen, den Transport der Stoffe und den Vertrieb - also unsere Webseite - nachhaltig/ökologisch zu gestalten. Zudem spenden wir 10% von jedem verkauften Artikel an Hilfsprojekte in Afrika.

7. Wie ist denn die Einstellung von den Lieferanten in Afrika? Stehen die eurem Projekt positiv gegenüber?

Colin: Die afrikanische Textilindustrie steht gerade vor dem Problem, dass sie in den letzten Jahren erheblich durch chinesische Fälschungen und Fabrikate geschwächt wurde. Deshalb gibt es nur noch wenige afrikanische Produzenten. Und hinzu kommt, dass es sich dort kaum jemand leisten kann, die Originale zu kaufen, da man die Fälschungen für einen Bruchteil des Original-Preises bekommt. Diese Maschinerie wirkt sich natürlich auch auf die afrikanischen Fabriken und Arbeiter aus. Anstatt 30.000 Leuten werden dort heutzutage nur noch rund 3.000 Leute beschäftigt oder die Herstellungsstätten werden gleich komplett geschlossen. Diesem Trend möchten wir mit TrueFabrics gerne entgegenwirken. Und die Resonanz vor Ort in Afrika auf unser Vorhaben ist positiv, also sind wir auf dem richtigen Weg. 

 

true fabrics

8. Nicht nur einfache Bedingungen, vor denen ihr mit True Fabrics steht. Wie geht's weiter mit dem Herzensprojekt?

Magdalena: Am Anfang muss man natürlich eine Menge Energie in das Projekt stecken. Aber es bringt unheimlich viel Spaß, eine Marke aufzubauen und zu etablieren und nebenbei durch unsere Spenden auch noch die Leute in Afrika zu unterstützen. Wir müssen uns in Geduld üben und schließlich unserem Ziel Schritt für Schritt näher kommen. Wir finden es großartig, immer wieder Neues ausprobieren zu können, um zu sehen, was funktioniert und was nicht. Wir sind einfach glücklich, das zu tun, was uns Spaß macht.

9. Eure Webseite ist eine Jimdo-Seite. Warum habt ihr euch für Jimdo entschieden? 

Colin: Ehrlich gesagt: wir waren zuerst bei der Konkurrenz. Mit dem Angebot dort waren wir aber nicht so zufrieden. Dann sind wir zufällig auf Jimdo gestoßen und nach einer kurzen Testphase waren wir total überzeugt und haben unsere Webseite komplett umgezogen. Jimdo ist super einfach zu bedienen und zusätzlich erfüllt es auch alle Rechtsansprüche, die für uns als Online Shop-Nutzer wichtig sind. Auch ein Lob an euren Support ist - der ist super und hilft immer gern weiter.

 

Info: True Fabrics verwendet das Design Cairo.

webseite true fabrics

Wir haben uns gefreut, dass ihr uns im Jimdo-Büro besucht habt und sagen 'Danke' für das nette Interview! Viel Erfolg weiterhin mit True Fabrics - wir sind gespannt, wie es weitergeht…

Artikel teilen

Gefällt mir


Kommentar schreiben

Kommentare: 45
  • #1

    Tester (Mittwoch, 15 April 2015 15:29)

    Auf der Webseite von True Fabrics ist ein Logo "all-inkl.com" wo mit 100% Ökostrom geworben wird. Meine Frage: Da es eine Jimdo Seite ist - der Link aber zu einem externen Hoster führt - trifft das auch für Jimdo zu oder ist das lediglich ein Link zu einer Seite, die ihr unterstützt? Weil es entsteht der Eindruck, eure Webseite wird von einem Hoster gewartet, der 100% Ökostrom nutzt und mir ist nicht bekannt, dass man eine Jimdoseite woanders hosten kann...

  • #2

    Schöfl (Mittwoch, 15 April 2015 15:47)

    Immer wieder schön zu sehen die Ideenvielfalt der Jimdo - Nutzer

  • #3

    Bukow (Mittwoch, 15 April 2015 15:50)

    Hallo,
    Finde ich gut das Jimdo auch seine Nutzer besucht und hier vorstellt.
    Prima Arbeit und Kundenpflege.

  • #4

    Team Gesundheitsurlaub (Mittwoch, 15 April 2015 15:54)

    Hallo,
    Interessante Vorstellung der Seite !!
    Team von Jimdo, habt Ihr nicht mal Lust auf unser Insel Urlaub zu machen und Uns zu besuchen :) .

  • #5

    Mathias (Mittwoch, 15 April 2015 16:34)

    Gefällt (-;

  • #6

    Matthias Woestmeyer (Mittwoch, 15 April 2015 17:24)

    Der Bericht hat mir sehr gut gefallen!

  • #7

    Travelmaus (Mittwoch, 15 April 2015 17:27)

    Gefällt mir!

  • #8

    Patrizia (Mittwoch, 15 April 2015 17:37)

    Eine schöne Sache. Die beiden erwecken einen sympathischen Eindruck mit ihrem Label. Und man merkt ihnen an, dass ihr Herzblut da drin steckt. Toll! Viel Erfolg weiterhin und immer bunte Farben! :)

  • #9

    Daniela (Mittwoch, 15 April 2015 17:49)

    Herrlich diese Idee und das die beiden es angegangen sind. Wer einmal Afrika besucht hat, kennt dort diese Farbenvielfalt und für mich ein ganz wichtiger Punkt das damit die Menschen in Afrika direkt vor Ort unterstützt werden.
    Danke für die Story.

  • #10

    zigaretten online kaufen (Mittwoch, 15 April 2015 18:34)

    Der Bericht hat mir sehr gut gefallen!
    Echt klasse

  • #11

    Ross (Mittwoch, 15 April 2015 20:37)

    Prima Kundenpflege so sollte es auch sein.

  • #12

    Fest-Unterhaltung.ch (Mittwoch, 15 April 2015 21:32)

    Coole Idee, aber die Webseite gefällt mir nicht

  • #13

    shenky (Donnerstag, 16 April 2015 00:11)

    Guter Bericht. shenky.de

  • #14

    Mr.&Mrs.CantaBag (Donnerstag, 16 April 2015 01:30)

    sehr guter bericht über weitreichenden sinn. danke.

  • #15

    Merli (Donnerstag, 16 April 2015 04:56)

    wow...tolles Muster. Danke

  • #16

    bunte-kinderparty (Donnerstag, 16 April 2015 07:45)

    Spannend! Ich finde diese Seitenvorstellungen superinteressant. Bitte öfter!

  • #17

    Texte mit Format (Donnerstag, 16 April 2015 08:01)

    Schöne Idee und schöne Seite!

    Viel Erfolg weiterhin.

  • #18

    Organisation mit Sabine (Donnerstag, 16 April 2015)

    Super! Vielen Dank für die Vorstellung.

  • #19

    Detlef Dunker (Donnerstag, 16 April 2015 08:24)

    Interessantes Projekt; bleibt bei mir nur die Frage, wofür das Kürzel DIY steht?

  • #20

    Françoise (Donnerstag, 16 April 2015 08:34)

    Toller Beitrag und eine super Idee. Weiterhin viel Erfolg!!!

  • #21

    Bukow, Kerstin (Donnerstag, 16 April 2015 08:34)

    Herzlichen Glückwunsch für die Geschäftsidee und sich zu trauen so ein Konzept um zu setzten!!

  • #22

    Annette Kölln (Donnerstag, 16 April 2015 09:50)

    Was für eine tolle Idee!
    Toi toi toi und viel Erfolg für True Fabrics!
    Sehr spannend, was Jimdo-Nutzer alles so für Geschäftsideen haben.

  • #23

    MICHAEL ABRAHAM (Donnerstag, 16 April 2015 10:38)

    SCHÖNE SEITE.

    VIEL ERFOLG UND VIELE GRÜßE AUS HOLZWICKEDE.

    www.abraham-photography.com

  • #24

    Alice (Donnerstag, 16 April 2015 13:55)

    tolles Projekt. Viel Erfolg! Ich bin auch begeistert von afrikanischen Stoffen.

  • #25

    Anne (Donnerstag, 16 April 2015 15:11)

    Die Seite ist von den beiden Betreibern schön gestaltet. Bei dem verwendeten Design "Cairo" sieht man aber wieder wie unvorteilhaft dieser riesige Kopf-/Headerbereich ist, den Jimdo in den neuen Designs leider gerne und oft verwendet.
    Wenn man die verschiedenen Navigationspunkte anklickt, sieht man immer nur denselben Header. Die eigentlichen Seiteninhalte sind kaum sichtbar und müssen gescrollt werden. Das hat mit professionellem Webdesign m.E. nichts zu tun. Was der Designer sich dabei gedacht hat, würde mich mal interessieren.

  • #26

    hrs-web (Donnerstag, 16 April 2015 17:13)

    diese neuen Layouts mit dem riesigen Kopfbereichen sind einfach nicht brauchbar, man sollte wenigstens auf Unterseiten den Header ausblenden können, bin ich froh, habe ich längst den Anbieter gewechselt.

  • #27

    Msumarini-Team (Donnerstag, 16 April 2015 19:06)

    Jambo/Karibu Sana...viel Erfolg und Zuversicht für all Eure Ideen
    viele sonnige Grüsse aus Msumarini/Kenia von uns allen

  • #28

    www.norderney-impressionen.de (Donnerstag, 16 April 2015)

    Ein interessanter Bericht.
    Hat mir sehr gut gefallen.
    schöne Grüsse aus Köln
    Udo Marten

  • #29

    Baerbel Hoffmann (Donnerstag, 16 April 2015 22:32)

    Da muss ich mir doch gleich mal ein paar Muster für meine Werke bestellen! Sehr schön und einfach tolle Muster.

  • #30

    Doris (Donnerstag, 16 April 2015 22:53)

    Coole Ideen einfach Klasse.

  • #31

    Renate (Freitag, 17 April 2015 08:16)

    Gefällt sehr gut, weiter so!

  • #32

    Resi (Samstag, 18 April 2015 08:35)

    Ein sehr schöner und interessanter Bericht.

  • #33

    Verbraucheranwalt Thomas Hollweck (Berlin) (Sonntag, 19 April 2015 09:14)

    Viele Grüße aus Berlin

  • #34

    Jadranka (Sonntag, 19 April 2015 12:20)

    Ich wünsche euch von ganzem Herzen viel Erfolg.

  • #35

    Motte (Sonntag, 19 April 2015 17:58)

    Cooler Artikel hat mir gut gefallen, wie immer Sehr informative.

  • #36

    Toni (Montag, 20 April 2015 23:35)

    Echt Cool hat mir gut gefallen.

  • #37

    jDf (Donnerstag, 23 April 2015 23:22)

    Die Idee finde ich Cool!

  • #38

    Thomas (Freitag, 24 April 2015 09:23)

    Ein Business mit Zukunft :) Danke, Jimdo, für Euren interessanten Bericht. Macht weiter so. Mein Tipp: Eine bessere Vernetzung der Modeindustrie mit jungen Fashion-Designern bietet seit dem 01.04.2015 die in Berlin gegründete Plattform www.fashion-sourcebook.net. Hier können z.B. attraktive Modestoffe "TrueFabrics" noch einfacher und besser in kleinen Mengen abgesetzt werden. LG Thomas

  • #39

    Torres (Sonntag, 26 April 2015 09:23)

    Coole Muster;-)

  • #40

    Vanessa Fashion (Montag, 27 April 2015 11:30)

    Super :)

  • #41

    EX-JIMDOLER (Sonntag, 03 Mai 2015 13:56)

    Die neusten Einträge kann man nicht mehr kommentieren ohne sich wieder irgendwo registrieren zu müssen, will Jimdo die vielen Jubler damit zurückhalten ? - ich glaube eher, man will die vielen negativen und berechtigten Kritiken einfach nicht mehr zu den Einträgen.

  • #42

    True Fabrics (Donnerstag, 28 Mai 2015 12:02)

    Liebe/r Tester,

    wir haben das Widget von all-inkl eingebaut, da wir die Domain www.truefabrics.de über all-inkl gekauft und eine Umleitung/Verbindung eingerichtet haben. Uns war zunächst garnicht aufgefallen, dass wir durch den Wechsel auf Jimdo ja auch deren Serverkapazitäten nutzen und somit der Betrieb unserer Seite mit 100% Ökostrom garnicht mehr zutrifft. Vielen Dank, dass du uns darauf aufmerksam gemacht hast und hier ein falscher Eindruck entsteht. Wir haben das Widget entfernt und werden uns nun nach neuen Möglichkeiten umschauen, eine klimaneutrale Website zu schalten.

    Beste Grüße
    Colin

  • #43

    авторезина (Freitag, 05 Juni 2015 23:21)

    Coole Muster;-)

  • #44

    Шины Bridgestone (Mittwoch, 24 Juni 2015 02:21)

    Ich wünsche euch von ganzem Herzen viel Erfolg.

  • #45

    hgh (Mittwoch, 15 Juli 2015 12:00)

    Viel Erfolg! Ich bin auch begeistert von afrikanischen Stoffen.