Hilfe Registrieren

Wie startet ihr einen Blog? Teil 2

Ihr liebt Fotografie, kocht leidenschaftlich gern ausgefallene Menüs oder ihr recycelt aus altem Plastik schickes Dekor für die Wohnung? Teilt eure Meisterwerke mit der Welt auf einem eigenen Jimdo-Blog – und macht ihn zu einem Besuchermagneten!

Im 2. Teil unserer Reihe zum Thema Bloggen geben wir euch Tipps, wie ihr euren Blog richtig positioniert und bewerbt, um auf lange Sicht erfolgreich zu sein und aus euren Besuchern wahre Liebhaber eures Blogs zu machen.


Eines vorweg - ist eurer Design blog-freundlich?

Wenn euer Blog das Herzstück eurer Webseite ist oder werden soll, nehmt euch ruhig einen kleinen Moment Zeit und prüft, ob euer aktuelles Webseiten-Design dem Blog und euren Ansprüchen gerecht wird. Wenn ihr beispielsweise über Fotografie oder Kunst bloggt und viel Bildmaterial veröffentlichen möchtet, eignen sich die Jimdo-Designs Zurich, Berlin oder Rome hervorragend. Mit diesen Designs werden eure Fotos, Bilder oder Grafiken sehr prominent auf der Webseite angezeigt (wie zum Beispiel im nächsten Screenshot) Einfach mal ausprobieren und ihr werdet schnell feststellen, welches Design sich für eurer Vorhaben am besten eignet.

JustAWee Music Blog nutzt das Design Rome mit einem horizontalen Menü, um Fotos in hoher Auflösung anzuzeigen.
JustAWee Music Blog nutzt das Design Rome mit einem horizontalen Menü, um Fotos in hoher Auflösung anzuzeigen.

Die Bloganzeige - das A und O für die Sichtbarkeit des Blogs

Ihr möchtet euren Blog gut sichtbar auf der Webseite oder auf bestimmten Unterseiten einbinden, dass er dem Leser sofort ins Auge fällt? Der einfachste Weg dafür ist unsere Bloganzeige, dieses hilft den Besuchern die Blogbeiträge später auf eurer Jimdo-Seite schnell aufzufinden. Damit ihr alle Vorteile und Einstellunsmöglichkeiten der Bloganzeige im vollen Umfang nutzen könnt, schaut euch die Anleitung in unserer Hilfe an.

Die Bloganzeige hier blau markiert, könnt ihr über "Inhalte einfügen" einbetten.
Die Bloganzeige hier blau markiert, könnt ihr über "Inhalte einfügen" einbetten.

Unterseiten und Tags für den Blog

Ausserdem könnt ihr Unterseiten speziell für den Blog anlegen, das gibt euch die Freiheit eure Blogbeiträge je nach Lust und Bedarf auf verschiedenen Seiten auf eurer Jimdo-Seite zu positionieren. Außerdem bekommt der gesamte Blog, durch die Erstellung von Unterseiten und die Vergabe von Tags, eine sinnvolle Struktur.

Hier ein paar Vorschläge, die ihr ausprobieren könnt:

  • Erstellt eine Unterseite zum Beispiel mit dem Namen "Neuigkeiten", anschließend fügt ihr den Blog über die Bloganzeige auf der gewünschten Unterseite hinzu. Nun tauchen auf dieser Seite die Teaser der neuesten Blog-Beiträge auf.
  • Oder ihr erstellt eine Unterseite und benennt diese "Blog" und fügt erneut die Bloganzeige für diese Unterseite hinzu. Hier könnt ihr die Anzahl der Teaser auf 10 einstellen, dann werden für die letzten 10 Blog-Posts dementsprechend auch 10 Teaser angezeigt. Ihr könnt übrigens bis zu 100 Teaser anzeigen lassen.
  • Ihr könnt auch Unterseiten für eure wichtigsten oder am häufigsten verwendeten Kategorien (Tags) erstellen. Für jede neue Unterseite bettet ihr auch hier die Bloganzeige ein. Dann werden nämlich jeweils Blogbeiträge mit den gleichen Tags gesammelt, das heißt, auf den entsprechenden Seiten erscheinen dann nur die Blog-Teaser zu den jeweiligen Tags.

 

 Augenblicklich habt ihr euren bunten Themenmix gekonnt mit speziellen Unterseiten und passenden Tags strukturiert. Eure Besucher und Leser werden den Überblick sicher sehr begrüßen, denn Ordnung ist die halbe Miete für einen Top-Blog.

3 Alternativen zur Bloganzeige

Natürlich haben wir auch noch großartige Alternativen neben der Bloganzeige für euch. Mit Jimdo gibt es auch immer noch andere Wege, die zum gewünschten Ziel führen, ganz so, wie es am besten zu eurem Vorhaben passt.

 

Das praktische an Blogbeiträgen ist, dass jeder Beitrag seine eigene URL besitzt, wie auch alle Unterseiten eurer Webseite. Das gibt dem Blog eine außerordentliche Flexibilität, denn dadurch habt ihr die Option, die einzelnen Blog-Posts mithilfe ihrer URLs auf unterschiedliche Weise auf eurer Jimdo-Seite anzuzeigen.

 

  1. Überlegt euch, wo auf welcher Seite ihr euren Blog anzeigen möchtet. Im nächsten Schritt sucht euch für den Blogbeitrag, ein passendes Header-Bild. Fügt es über das Bilder-Galerie Element ein. Aktiviert die Funktion "Slider-Ansicht" und verlinkt das Header-Bild mit dem dazu gehörigen Blogartikel. 
  2. Oder ladet direkt auf der Startseite ein großes geeignetes Foto mit Hilfe des Bild-Elements hoch und verlinkt das Bild mit dem neuesten Blog-Post. Wenn ihr möchtet, legt auch eine passende Titelzeile darauf (siehe Beispiel im Screenshot). So verschafft ihr euren Blog-Posts eine optimale Sichtbarkeit. Wenn ihr Bilder mit einer Titelzeile anteasern wollt, findet ihr bei Canva eine großartige Möglichkeit dieses kostenlos umzusetzen.
  3. Oder bettet eine vertikale Linkliste mit euren Beiträgen auf eurer Startseite oder eurer Seitenleiste (Sidebar) ein. Die Sidebar bietet den großen Vorteil, dass eure Artikel automatisch auf jeder Unterseite erscheinen. Mit unseren Designs Reykjavik, Milano oder St. Petersburg funktioniert das besonders gut.
Just One Way Ticket verwendet die Funktion Wechselbild auf der Startseite, um die letzten 10 Blog-Posts anzuzeigen.
Just One Way Ticket verwendet die Funktion Wechselbild auf der Startseite, um die letzten 10 Blog-Posts anzuzeigen.

Erweiterte Funktionen als Sahnehäubchen

Wenn ihr regelmäßig bloggt, gibt es einfache Möglichkeiten, um den Blog mit Hilfe eines Archives oder auch einer Suchfunktion noch effizienter zu gestalten und damit den Besuchern das Auffinden von gewünschten Artikeln zu erleichtern.

 

  • Mit Swiftype könnt ihr eine Suchfunktion auf eurer Jimdo-Seite einbinden, damit eure Besucher schneller finden, wonach sie suchen. Besonders empfehlenswert ist dies, wenn ihr einen Blog mit vielen Artikeln betreibt. Update März 2016: Früher war diese Funktion kostenlos, mittlerweile ist sie jedoch leider kostenpflichtig.

 

  • Ein Archiv ist eine weitere sinnvolle Option, um Überblick auf eurem Blog zu schaffen. Jeder Blog-Post bekommt Tags, wie zum Beispiel eine Kategorie für den aktuellen Monat und eine für das Jahr zugewiesen. Daraufhin legt ihr in der Navigation eine Unterseite namens "Archiv" an. Schließlich verwendet ihr die Bloganzeige auf jeder Seite, um die Blog-Teaser nach dem Datum sortiert anzuzeigen.

Und immer schön in Bewegungen bleiben

Der Schlüssel zum Erfolg ist ein regelmäßiges Workout für den eigenen Blog, denn das fördert das Interesse der Besucher an euren Themen und es signalisiert, dass es bei euch stets immer etwas Neues zu entdecken gibt. Schreibt regelmäßig, zwischen 2 bis 4 Blogartikel pro Monat und verbreitet ihn über eure Kanäle wie Twitter, Facebook, LinkedIn oder dort, wo ihr eure Leser oder Kunden am ehesten erreichen könnt. So wird euer Blog nicht nur neue Besucher anlocken, sondern auch die Webcrawler der Suchmaschinen. Das Fabelhafte dabei, ihr landet auf diese Weise gleichzeitig automatisch weiter oben bei Google & Co.

 

Habt ihr vielleicht schon eigene Tipps, wie ihr erfolgreich bloggt? Hinterlasst uns einen Kommentar, wir sind ziemlich gespannt von euren Erfahrungen zu lesen.

 

Bis bald,

Henriette

henriette webredakteurin

Henriette Lüth 

Web-Redakteurin bei Jimdo

Ähnliche Artikel:

Klettert die Karriereleiter hoch – mit einer professionellen Bewerbungs-Webseite!
>> mehr lesen

Spart eine Menge Zeit – mit diesen 8 Webseiten-Tricks!
>> mehr lesen

Eure 5 häufigsten Supportanfragen
>> mehr lesen

In 8 Schritten zur perfekten "Über mich"-Seite!
>> mehr lesen


Kommentar schreiben

Kommentare: 31
  • #1

    HLS (Donnerstag, 19 November 2015 17:57)

    Ich finde jimdo könnte eine 2-3 Bloganzeige anbieten als nur untereinander:))

  • #2

    Annette von Kokolores-aus-der-Kiste.de (Freitag, 20 November 2015 08:03)

    Moin zusammen!
    Ich nutze für meinen Kokolores das Design Helsinki - da kann man den Blog einfach auf die rechte Seitenspalte legen und jeder Besucher hat ihn sofort im Blick.
    Swifttype kannte ich noch nicht - das muss ich gleich ausprobieren!
    Danke für den Tipp!
    Schöne Grüße!
    Eure Kinderpartyexpertin

  • #3

    Renate (Freitag, 20 November 2015 08:29)

    Danke für die Tipps, werde meine Bloganzeigen optimieren!

  • #4

    christine (Freitag, 20 November 2015 08:40)

    Suchfunktion? Nette Idee. Aber NOCH eine Registrierung und noch ein Passwort... nee, da warte ich lieber, bis Jimdo das mal irgendwann selber anbietet ;)

  • #5

    MICHAEL (Freitag, 20 November 2015 10:52)

    DANKE FÜR DIE TIPPS UND VIELE GRÜSSE AUS HOLZWICKEDE,

    www.abraham-photography.com

  • #6

    Karin Mettke-Schröder (Freitag, 20 November 2015 10:57)

    Tolle, neue Sachen. Man kommt kaum noch hinterher Inhalte zu schaffen, um die neuen Präsentationsformen besser nutzen zu können. Die Neugier er Leser ist eben unersättlich.

  • #7

    Olli (Freitag, 20 November 2015 11:17)

    Hallo Jimdo Team

    Die Blog-Funktionen sind leider SEHR beschränkt. Man kann nicht mal eine Linie nach jedem Eintrag einfügen.

    Auch kann man bei zwei verschiedenen Blog-Anzeigen nicht einzeln die Schriftgrösse definieren. Blog-Anzeigen können auch nicht in Tabellen eingefügt werden, etc.

    Ich habe dies vor über einem Jahr schon angeregt und vor ca. drei Wochen erneut. Die Antwort war ernüchternd: "Momentan haben wir keine Änderungen an der Blogfunktion geplant"....dies hat mich doch sehr enttäuscht, dachte ich bisher, dass Ihr Interesse daran habt, Euch zu verbessern.

    Wirklich schade.

  • #8

    Ede (Freitag, 20 November 2015 11:50)

    Hallo Olli,
    es wird seit Jahren angeregt, doch mal das Blogsystem an die heutige Zeit anzupassen und mehr Funktionen anzubieten. Vor ~3 Jahren schon bekam man als Antwort, dass weitere Funktionen (derzeit) nicht vorgesehen seien. Wer "vernünftig" bloggen- und Leser zum Kommentieren anregen will, der sollte outsourcen und auf wordpress setzen. Das kann man auch kostenlos haben. Hier bezahlt man für ein Produkt, aber wenn es um Weiterentwicklung geht, ist tote Hose. Wer eine Webseite braucht, ist ganz gut bedient, aber dann geht es auf weitere "Fremddienste" raus. Ist das Sinn der Sache?

  • #9

    Fauntleroy (Freitag, 20 November 2015 12:04)

    Bereits an früherer Stelle erwähnt: Die Kommentarfunktion ist... suboptimal

  • #10

    Claudia (Freitag, 20 November 2015 17:08)

    "Warum sich längern ärgern. Bei meinem Anbieter www.page4.de gibt es ständig neue Verbesserungen. Die nehmen meine Wünsche ernst.
    Claudia“

  • #11

    Meike (Freitag, 20 November 2015 17:20)

    An Fauntleroy
    Was gefällt dir dann an der Kommentarfunktion nicht? Man kann Blogartikel kommentieren. Mehr muss man doch nicht können?

  • #12

    christine (Freitag, 20 November 2015 19:36)

    "Warum länger warten?" Habe mich nun doch etwas widerstrebig, aber auf Anraten eines Experten, für swiftype entschieden. Geile sache das ;)
    Installation per Diaschau via Jimdo ist einfach, die Suche funktioniert nach ein paar Minuten. Klasse.
    Danke für den Tip, Jimdo!

  • #13

    domiswindrad (Freitag, 20 November 2015 20:08)

    Moin Jimdo. Danke für die Tipps. Ich bin seit einiger Zeit auch vom "Blog-Fieber" gepackt worden. Einige Tipps wie eine Navigationsliste "Aktuell" verwende ich bereits, und kann es wärmstens empfehlen. Dies verschafft den nötigen Überblick. Zusammen mit "normalen" Websiteinhalten und einem Blog eignet sich bei mir das Design "Malaga" sehr gut.

    Ich würde mir auch eine klarere Strukturierung bei der Bloganzeige wünschen (z.B. mit einem Trennstrich).

    Und wieso gerade jetzt diese Artikel, hätte doch viel besser gepasst wenn es neues zu berichten gäbe?

    windige Grüsse aus Bern

  • #14

    Fauntleroy (Samstag, 21 November 2015 11:09)

    Also:

    1. wärs nett, wenn man in der Kommentarfunktion auch andere Artikel verlinken könnte - wie hier gesehen :

    http://www.fauntleroy.ch/2015/11/20/presseschau/

    Da ging's nicht lange, da hat der Leser/Kolleg ne sms geschrieben, ob ich das einschalten könne :(

    und

    2. wenn der Leser Bezug auf andere Kommentare nehmen könnte - so startet man Diskussionen - mehr Clicks - mehr Leserbindung

    Natürlich gäbe es noch mehr, aber das sind imho fundamentals...

    Gruss

  • #15

    Norbert (Samstag, 21 November 2015 11:38)

    Danke für all die guten Tips, leider habe ich nur sehr begrenzt Zeit und kann nicht alles umsetzen.

  • #16

    Claudia (Samstag, 21 November 2015 12:01)

    Der Blog an sich gefällt mir schon sehr gut und ich werde es sicher ausprobieren. Schön wäre es noch, wenn Ihr die Blogüberschrift als H2 anlegen könnt, damit man auch wirklich nur eine H1 Überschrift auf jeder Seite hat.
    Herzliche Grüße
    Claudia

  • #17

    Volker (Samstag, 21 November 2015 13:31)

    Danke für den Beitrag! Ich schreibe schon seit einigen Jahren Blogartikel mit Jimdo und Wordpress.
    Ich vermisse jedoch bei Jimdo immer noch die Möglichkeit, dass Blogleser meinen Blog abonnieren können (siehe Teil 1).
    Diese Umsetzung müsste doch - wie bei normalen Blogs - möglich sein, oder?
    Es sieht so aus, als wenn ihr in Sachen Blog die Anregungen der Leser nicht annehmt und auf Vorschläge nicht eingeht.
    Dann doch lieber direkt zu einem profesionellen Blog-Anbieter wechseln.
    Beste Grüße!

  • #18

    Josef Simon (Sonntag, 22 November 2015 13:34)

    Finde ein Blog bringt Dynamik in die Webseite Gute Webinare....! Weitermachen!

  • #19

    Ede (Sonntag, 22 November 2015 19:48)

    @ #17 Volker, man kann wenigsten deinen Feed abonnieren www.volkerhoff.de/rss/blog. Das wars dann aber auch.

    Ein Blog braucht eine Kommentarfunktion in verschiedenen Ebenen, um direkt auf einen Kommentar eingehen zu können.

    Auf meinem Blog möchte ich selber bestimmen, ob ich einen Link entferne oder ob ein link nofollow oder nicht nofollow ist. Mein Blog > ich bestimme, wo es lang geht.

    Kommentar Abos gibt es auch nicht.

    Ich will hier Jimdo nicht "schlecht" machen. Der Homepagebaukasten mag ganz passabel sein.

    Ich sage aber auch, dass das ewige "sichselberfeiern" nicht ausreicht. Ab und an sollte man auch mal auf Kundenwünsche eingehen. Die Kunden sind es, die für diesen Dienst bezahlen. Die Kunden sind es, die die Jimdoianer bezahlen. Wenn die Arbeit getan ist, dann sei jedem sein Feiern zugestanden.

  • #20

    Lena (Freitag, 27 November 2015 05:40)

    Blog sind echt etwas ganz tolles, was mir besonders an Blogs gefällt ist die Aktualität von Informationen.

  • #21

    Ulli (Freitag, 27 November 2015 16:02)

    Also ich hatte mich für Jimdo statt für wordpress entschieden, weil ich mich bei Jimdo zunächst schneller einarbeiten konnte. Ich muß jetzt aber tatsächlich feststellen, daß einiges mit wordpress doch einfach gewesen wäre.
    Wieso gibt es keine einfach einbaubare wordcloud für die Tags die ich vergebe oder hab ich das was übersehen??? Das ist doch eine Basicfunktion??
    Wieso kann ich Blogartikel nicht auch alpabetisch geordent anzeigen? Würde bei meinen Rezepten auf den Unterseiten Sinn machen ...
    Mir fällt da noch etliches ein was das Bloggerherz höher schlagen lassen würde ;-) !!!!
    LG, Ulli von einkochhelden.de

  • #22

    Auftrieb (Samstag, 28 November 2015 05:13)

    Sehr Schöner Artikel gefällt mir gut.

  • #23

    Johann (Sonntag, 29 November 2015 16:38)

    Vielen Dank für Eure Tipps, die mir neue Anregungen gebracht haben.

  • #24

    Ronja Marie (Montag, 30 November 2015 13:40)

    Hi Jimdo,

    ich bin mit www.lybstes.de nun auch schon seit fast drei Jahren dabei und bisher sehr zufrieden! Allerdings habe ich euch auch schon vor zwei Jahren mal geschrieben, dass es schön wäre Kommentare zu kommentieren. Das wurde hier ja nun schön öfter gewünscht... würde mich auch sehr über diese Neuerung freuen!

    Lybste Grüße
    Ronja

  • #25

    Kröger (Donnerstag, 03 Dezember 2015 15:37)

    Super:-) Toptipps für mich, nachdem ich gerade meinen Block bearbeite.

  • #26

    Luka (Sonntag, 06 Dezember 2015 06:25)

    Die 3 Alternativen der Blog Anzeige sind sehr Hilfreich.

  • #27

    Tabitha (Montag, 07 Dezember 2015 19:46)

    Hallo,
    eine Weiterentwicklung in der Kommentarfunktion wäre wirklich mehr als wünschenswert, um Kommentare als Blogowner direkt beantworten zu können.
    Der angeführte Beispiel-Blog arbeitet nicht mit der Jimdo-Funktion, sondern mit disqus, wofür der Leser jedoch registriert sein muss.
    Viele Grüße,
    Tabitha

  • #28

    Vettori (Samstag, 26 Dezember 2015 16:12)

    Ich bin der gleichen Meinung Wie Tabitha das wäre wirklich sehr schön wenn man Kommentare beantworten könnte
    Liebe Grüße und schöne Feiertage

  • #29

    lifestylefee (Samstag, 13 Februar 2016 16:39)

    Hallo JIMDOteam!

    will demnächst auch einen Blog starten,, und freue mich, direkt beim Anbieter Tipps zu finden.

    Grüße von der lifestylefee;)

  • #30

    Carsten (Montag, 14 März 2016 16:53)

    "Mit Swiftype könnt ihr kostenlos eine Suchfunktion auf eurer Jimdo-Seite einbinden..."
    Kostenlos?!
    $ 249,- pro Monat nennt ihr kostenlos!?
    Was raucht ihr denn so in HH?

  • #31

    Jimdo-Team (Dienstag, 15 März 2016 09:05)

    Hallo Carsten!

    Ja, Swiftype bietet seit kurzem leider das kostenlose Paket nicht mehr an. Der Blogartikel ist vom November 2015, da gab es das noch.

    Eine Anleitung für eine eingebundene Google Suche haben wir hier:

    http://hilfe.jimdo.com/basiswissen/n%C3%BCtzliche-funktionen-erkl%C3%A4rungen/google-suche-einbinden/

    Viele Grüße aus Hamburg!
    Tim vom Jimdo-Team, Nichtraucher