Hilfe Registrieren

5 Jimdo-Shops für euren Wunschzettel - Teil 2

Jimdo Weihnachten

Weihnachten rückt immer näher - und damit meist auch der Shopping-Stress in überfüllten Fußgängerzonen. Wieso muss das Wetter eigentlich immer so fies sein, wenn man schnell noch ein letztes Geschenk organisieren muss..? Aber keine Sorge, ihr könnt auch einfach auf dem Sofa sitzen bleiben und entspannt am Kaffee nippen: Heute haben wir wieder 5 tolle Insider-Tipps für euch und euren Wunschzettel!

Und solltet ihr ebenfalls Shop-Betreiber sein: Lasst euch inspirieren und schaut mal, was andere Jimdo-Nutzer mit unserem System anstellen. Bestimmt ist da noch der ein oder andere Kniff dabei, den ihr auch für euren Online-Shop nutzen könnt.

Viel Spaß beim Stöbern!


Wild Coast

Unverzichtbar für eine gelungene Reise sind tolles Wetter, gute Laune - und schönes und stabiles Reisegepäck, auf das man sich während des Trips verlassen kann. Auf dieser Basis haben Markus und Bernd ihr Label Wild Coast aufgebaut. Die Idee dazu kam ihnen übrigens - na klar - während einer Reise. Um ihre Produkte einem möglichst großen Publikum präsentieren und auch verkaufen zu können, setzen sie hier auf einen Jimdo Online-Shop als digitale Visitenkarte. Durch die atmosphärischen und stilvollen Fotos bekommen wir direkt Lust auf Urlaub!

Wildcoast haben viel Mühe investiert und sich ein eigenes Design programmiert. Diesen Service bieten auch unsere Jimdo Experts an.
Wildcoast haben viel Mühe investiert und sich ein eigenes Design programmiert. Diesen Service bieten auch unsere Jimdo Experts an.

Sehr gut gefällt uns hier:

  • Bilder sagen oft mehr als Worte!
    Bernd und Markus setzen in ihrem selbst programmierten Design auf eine starke Bildsprache, die die Zielgruppe auf emotionaler Ebene erreicht. Die Fotos sind hochwertig und gestochen scharf, sodass die Kunden alle wichtigen Details an den Produkten erkennen können. Wenn ihr ebenfalls Lust auf große Hintergrundbilder habt, jedoch ein bestehendes Jimdo-Design nutzen möchtet: Die Designs Rome und Zurich ermöglichen es!

  • Die richtigen Texte für eure Produkte.
    Wild Coast legt Wert auf ausführliche und stilvolle Produktbeschreibungen. Diese sind wichtig, um die Kunden in ihrer Kaufentscheidung zu unterstützen. Außerdem sind sie sehr nützlich für das Suchmaschinen-Ranking: Google & Co. arbeiten nämlich hauptsächlich mit Text! Je mehr davon also auf eurer Webseite vorhanden ist, umso besser.

Bernds persönlicher Tipp an andere Shop-Betreiber:

"Der Online-Shop ist für die meisten Kunden der erste Kontakt mit einem Unternehmen. Werde dir also bewusst darüber, wie du rüberkommen willst, sei dabei jedoch flexibel! Der direkteste Weg ist im Zweifel oft mit gestalterischen oder technischen Schwierigkeiten gepflastert. Lass' dich davon jedoch nicht beirren!"

Paulibird

Eure alten Skateboard-Decks: total fertig, aber doch irgendwie zu schade zum Wegwerfen? Maurice von Paulibird verhilft diesen treuen Begleitern nach dem Aussortieren zu einem zweiten Leben als stylishes Schmuckstück. Dafür arbeitet er sie zusammen mit Cellulose-Acetat zu echten Hinguckern für eure Hände, Hälse und Ohren um. Diese handgefertigten Einzelstücke bietet er in seinem minimalistisch gestalteten Jimdo-Shop an, wobei die großzügig genutzte weiße Fläche die Shop-Produkte optimal zur Geltung bringt.

Maurice setzt für Paulibird mit dem Jimdo-Design "Barcelona" auf Minimalismus.
Maurice setzt für Paulibird mit dem Jimdo-Design "Barcelona" auf Minimalismus.

Was ihr für euren Shop mitnehmen könnt:

  • Kein Schnickschnack: Konzentriert euch auf das Wesentliche.
    Achtet darauf, den Einkaufsprozess so einfach und übersichtlich wie möglich zu halten. Dazu zählt auch eine Webseite, die eure Kunden durch eine gute Gliederung und klares Design beim Kaufprozess unterstützt. Maurice verhilft seinen Produkten zum optimalen Auftritt, indem er den Online-Shop sehr minimalistisch und reduziert gestaltet hat. Ein aufgeräumtes Menü, keine Hintergrundbilder, keine ablenkenden Effekte - die bunten Schmuckstücke sprechen für sich.

  • Ein Blick hinter die Kulissen unterstützt die Kundenbindung.
    Maurice hat den aufwändigen Herstellungsprozess des Schmucks mit stimmungsvollen Fotos festgehalten. Diese präsentiert er auf einer Unterseite namens Atelier. Wenn ihr ebenfalls ein ungewöhnliches Produkt herstellt und es verkaufen möchtet: Erzählt seine Geschichte mit Bildern und kleinen Texten! Es ist ein ganz anderes Gefühl, ein Produkt in den Händen zu halten, von dem man weiß: Hui, das hat eine ganz besondere Reise hinter sich!

Wie Maurice zu seinem Shop kam:

"Ich habe viel Herzblut in meine Produkte gesteckt und sie wirklich geliebt. Erst dann kam der Wunsch auf: Hey, ich könnte sie in einem Online-Shop der Welt zeigen und Geld damit verdienen! Das Produkt ist das Wichtigste."

fairewolle.

Im Winter gibt es wenig Schöneres, als sich in einen weichen Wollpulli zu kuscheln oder mit einem flauschigen Schal der Kälte zu trotzen. Immer mehr Menschen ist dabei wichtig, dass die Produktion ohne Tierleid und mit fairer Bezahlung der Lieferanten und Helfer erfolgt. Diesen nachhaltigen Ansatz verfolgt Florian in seinem Shop fairewolle. Regionale Schäfer werden gefördert, die Wolle selbst wird schonend und tiergerecht geschoren. Die Strickgarne verkauft Florian in einem elegant gestalteten Jimdo Online-Shop - das perfekte Weihnachtsgeschenk für Strick- und Häkel-Fans!

fairewolle. nutzt das Jimdo Design "Rome", das aufgrund seines breiten Inhaltsbereichs sehr gut für Online-Shops geeignet ist.
fairewolle. nutzt das Jimdo Design "Rome", das aufgrund seines breiten Inhaltsbereichs sehr gut für Online-Shops geeignet ist.

Ganz besonders gefällt uns hier:

  • Auge und Herz bestellen mit!
    Florian kommuniziert seine Unternehmens-Philosophie direkt auf der Startseite mit großformatigen Bildern und knackigen Slogans. Durch die Fotos der Schafe und ihrer Haltungsbedingungen gestattet man einen Blick hinter die Kulissen und erreicht die Kunden emotional. Auch die großen Produktbilder überzeugen hier! Durch sie erhält man eine gute Vorstellung von der Qualität und Farbgebung der Wolle.

  • Der FAQ-Bereich schafft Transparenz und erzeugt Vertrauen beim Kunden.
    Florian bietet auf seiner Seite einen FAQ-Bereich an. Das sind häufig gestellte Fragen, die dem Seitenbesucher einen tieferen Einblick ermöglichen. Durch die transparente und offene Kommunikation bekommen Kunden ein positives Bild vom Unternehmen und den angebotenen Produkten - ein Pluspunkt bei der Kaufentscheidung!

Ein nützlicher Tipp von Florian:

"Zu viele Informationen und Bilder auf der Seite können den Kunden schnell überfordern und vom Wesentlichen ablenken: nämlich von deinem Produkt. Halte deinen Shop

lieber etwas dezenter und arbeite konsequent die Informationen heraus, die wirklich wichtig für deine Kunden sind. Weniger ist dabei oftmals mehr."

Greypepper

Wir sitzen hier in Hamburg ja recht nah an Skandinavien dran. Dabei lieben wir nicht nur die umwerfenden Landschaften dort, sondern erfreuen uns auch an schönem skandinavischen Design. Sven geht es genau so, weshalb er den Online-Shop Greypepper ins Leben rief. Auf einer elegant aufgebauten Jimdo-Seite präsentiert er Produkte, die euer Zuhause noch gemütlicher machen. Hierbei setzt auch er ganz klar auf Schlichtheit: keine visuelle Ablenkung, eine übersichtliche Menüführung. So wirkt der Shop nicht überladen, die Kunden finden sich gut zurecht, der Kaufprozess ist logisch aufgebaut - tiptop!

Sven präsentiert seine Designer-Artikel mit dem Jimdo-Design "Prag".
Sven präsentiert seine Designer-Artikel mit dem Jimdo-Design "Prag".

Das ist uns sofort positiv aufgefallen:

  • Weist mit ansprechenden Bannern und Grafiken auf Rabattaktionen hin.
    Um Kunden anzulocken, bieten sich Rabattaktionen, Gutscheine und Ähnliches an. Sven gestaltet für jede Aktion eine schicke Grafik, die er auf seiner Startseite einbindet. Durch einen Klick kommt der Kunde direkt zu allen Infos, und das Beste ist: Es sieht richtig gut aus!

  • Holt Suchmaschinen wie Google & Co. auf eure Webseite!
    Man merkt, dass sich Sven mit dem Thema Suchmaschinenoptimierung beschäftigt hat. Durch längere Texte mit wichtigen Schlagworten auf allen Kategorie-Seiten bietet er Google & Co. Futter. Das sorgt dafür, dass der Online-Shop in den Index aufgenommen wird. Strategisch klug geschriebene Texte zahlen sich auf jeden Fall auch für euer Ranking aus.

Svens Ratschlag für Shop-Einsteiger:

"Online ist nicht alles - du brauchst auf jeden Fall überzeugende Produkte und Strategien. Vor allem brauchst du auch beim Online-Handel einen langen Atem mit genug finanziellen Reserven. "

Dropje

Während ich diesen Text hier schreibe, futtere ich fleißig aus der Lakritz-Tüte meines Kollegen (Tim, falls du das hier liest: sorry!). Und falls hier noch andere Lakritz-Liebhaber am Start sind: Wir haben die perfekte Webseite für euch gefunden! In ihrem Jimdo-Shop DROPJE bieten Alwin und Noortje endlos viele süße und salzige Variationen des schwarzen Goldes an. Im Shop selbst stehen Appetit machende Nahaufnahmen der Leckereien bei der Produkt-Präsentation im Vordergrund. Wir stellen fest: ein liebevoll gestalteter Online-Shop - perfekt für Naschkatzen!

Dropje nutzt das Jimdo Design "Zurich", um die Shop-Produkte in einem breiten Inhaltsbereich präsentieren zu können.
Dropje nutzt das Jimdo Design "Zurich", um die Shop-Produkte in einem breiten Inhaltsbereich präsentieren zu können.

Ganz besonders gefällt uns hier:

  • Die Qualität der Produktfotos macht richtig Hunger.
    DROPJE arbeiten in ihrem Shop mit qualitativ hochwertigen und sorgfältig ausgewählten Nahaufnahmen ihrer Lakritz-Sorten. Gerade im Bereich Nahrungsmittel ist es sehr wichtig, die Produkte ansprechend und möglichst originalgetreu darzustellen, denn: Was gibt es Schlimmeres als Lebensmittel, die lieblos oder unappetitlich inszeniert und angeboten werden? Diese Fotos hier lassen uns auf jeden Fall das Wasser im Munde zusammen laufen. Daumen hoch!
     
  • Lasst eure Kunden einen Blick hinter die Kulissen werfen!
    DROPJE ist eigentlich ein kleiner mobiler Marktstand, mit dem die beiden Inhaber ihre Produkte auf Märkten präsentieren und verkaufen. Dadurch ist ihnen auch bewusst, dass ein guter persönlicher Kontakt das "A" und "O" bei der Kundenbindung ist. Das hat Alwin und Noortje dazu bewogen, eine "Das sind wir"- Seite zu erstellen, auf der sie sich mit einem sympathischen Foto und einem persönlichen Text vorstellen. Zeigt euren Kunden, wer ihr seid! Das schafft Vertrauen und gibt ein gutes Gefühl beim Kauf.

Ein Tipp von Alwin und Noortje:

"Unser Rat ist: Denke auf jeden Fall gut über den Aufbau des Shops nach und verwende hochwertige Fotos! Das bedeutet: Plane vorab genug Zeit ein, um schöne und professionelle Fotos von den Produkten zu machen. Der Shop muss tiptop aussehen, es gibt viele Konkurrenten im Internet! Weiterhin: Halte alles klar und übersichtlich - nicht zu viel Schickschnack! Das ist manchmal gar nicht so einfach."

Die 5 wichtigsten Tipps noch einmal kurz für euch zusammengefasst

Zehn Shops samt Tipps haben wir euch nun in dieser zweiteiligen Reihe präsentiert. Wir fassen noch einmal kurz und knackig die wichtigsten Punkte zusammen:

  • Eure Produkte brauchen Platz zum Atmen! Nutzt viel weißen Raum, damit nichts von euren Artikeln ablenkt und die Seite nicht zu überladen wirkt. Weniger ist oft mehr!

  • Übersichtlichkeit ist der Schlüssel. Wählt ein Design, das breit genug ist, um eure Produkte ansprechend zu präsentieren. Achtet auch auf eine übersichtliche und möglichst knappe Menüführung. Unsere Lieblings-Designs für Shops: Zurich, Rome, Cairo und Barcelona.

  • Sichert euch rechtlich ab! Lasst das Impressum, die Datenschutzerklärung, die AGB, die Widerrufsbelehrung und andere Rechts-Texte von einem Anwalt prüfen. Unser Partner Protected Shops hat hier für Jimdo-Kunden günstige Angebote parat.

  • Zwei Augenpaare sehen oft besser als eins. Lasst andere Personen über euren Shop schauen um sicherzustellen, dass ihr an alles gedacht und nichts vergessen habt. Prüft mit Test-Käufern aus eurem Bekanntenkreis, ob der Einkaufsprozess leicht verständlich ist.

  • Und am wichtigsten: Gebt nicht auf! Aller Anfang ist schwer, gerade, wenn man ein Geschäft ganz neu aufziehen möchte und noch wenig Erfahrung hat. Werft nicht gleich das Handtuch, wenn es mal nicht weiter geht, sondern holt euch Hilfe. Mit Herzblut, Hartnäckigkeit und ein bisschen Vertrauen in euch selbst schafft ihr das!

Jetzt sind wir natürlich neugierig: Was hat euch dazu bewogen, euren Online-Shop zu starten? Was ist eure liebste Lakritz-Sorte? ;-) Diskutiert mit uns in den Kommentaren - wir freuen uns auf eure Beiträge!

 

Bis gleich,

Jasmin

jasmin webredakteurin

Jasmin Schreiber

Web-Redakteurin bei Jimdo

Ähnliche Artikel:

de.jimdo.com Blog Feed

Wie ihr als Shop-Betreiber mit Versandkosten punktet
>> mehr lesen

So macht ihr euren Online-Shop fit für das Weihnachtsgeschäft
>> mehr lesen

Neu: Kreditkartenzahlung mit Stripe & Grundpreis-Funktion
>> mehr lesen

4 Fragen an Profis: Wie starte ich meinen Shop?
>> mehr lesen


Kommentar schreiben

Kommentare: 29
  • #1

    Daniel (Donnerstag, 10 Dezember 2015 11:00)

    fürst

  • #2

    Tina Zumstein (Donnerstag, 10 Dezember 2015 12:34)

    Hallo
    Hättet Ihr Lust & Zeit meinen Shop zu betrachten?

    Gerne höre ich Eure Meinung. Bitte spart nicht an kritik.

    danke
    tina

  • #3

    Katy (Donnerstag, 10 Dezember 2015 12:41)

    Es ist euch wieder gelungen, tolle Tipps und Anregungen zu präsentieren. Herzlichen Dank :0)
    Ich wünsche allen einen schönen und kreativen Tag.
    Liebe Grüße
    Katy

  • #4

    www.highlifestyle.ch (Donnerstag, 10 Dezember 2015 13:26)

    Mein wunsch seit 1 jahr: Bitte die freigabe die zahlungsmaske bei jimdo selber zu gestalten. Danke

  • #5

    Markus (Donnerstag, 10 Dezember 2015 14:19)

    Vielen Dank für den tollen Beitrag! Haben uns sehr gefreut.

  • #6

    Jürgen (Donnerstag, 10 Dezember 2015 14:45)

    Hallo Jasmin,

    wieder mal sehr schöne Einblicke in die Trickkiste.

    Viele Grüße Jürgen

  • #7

    Gerald (Donnerstag, 10 Dezember 2015 16:13)

    Top!

  • #8

    Schöfl (Donnerstag, 10 Dezember 2015 16:16)

    Im Dropje werde ich mich mal umsehen und was bestellen.
    Ich liebe Lakritze.

  • #9

    Gesundheitsurlaub (Donnerstag, 10 Dezember 2015)

    Wir haben die Erfahrung gemacht, das unserer Kunden lieber viele Bilder von den Ferienwohnungen und der Umgebung haben wollen als Text. Sie sagen uns immer , das sie gerne bei uns buchen da man sieht was man bekommt.

  • #10

    Matthias Woestmeyer (Donnerstag, 10 Dezember 2015 19:17)

    Wirklich sehr schöne Onlineshops.

  • #11

    http://lichterde.jimdo.com (Donnerstag, 10 Dezember 2015 19:42)

    Hier findet ihr auch Interessantes für eure eigene Entwicklung. Wie wäre es mit einem Weihnachtsgeschenk für euch selbst?
    Energiefeldreinigung, Spirituelle Beratung, Arbeit mit dem Unterbewußtsein, Erfolgscoaching etc.
    http://lichterde.jimdo.com

    LG
    Shinaa

  • #12

    Renate (Freitag, 11 Dezember 2015 08:28)

    Wieder tolle Tipps zur Inspiration!

  • #13

    www.whiteboardfarbe.de (Freitag, 11 Dezember 2015 10:36)

    Oh, ist denn schon Weihnachten?

  • #14

    Uwe F. (Freitag, 11 Dezember 2015 11:34)

    hihi was tim dazu wohl gesagt hat?

    Sehr sympathischer blogartikel. Bitte mehr davon.

    Ps stelle jetzt auch auf Zürich um.

    Gruß uwe

  • #15

    Jasmin (Freitag, 11 Dezember 2015 11:41)

    Hallo!

    Schön, dass euch der neue Artikel wieder gefällt :)

    @Gesundheitsurlaub: Ja, gerade bei Ferienwohnungen etc. ist es sehr wichtig, mit vielen Bildern zu arbeiten. So sehen die Kunden, was sie für ihr Geld bekommen und können sicher sein, einen schönen Urlaub zu erleben. Daumen hoch!

    @Uwe: Er trägt es mit Fassung. Wir wissen ja jetzt, wo wir immer nachbestellen ;)

    Jasmin

  • #16

    Kerstin (Freitag, 11 Dezember 2015 16:44)

    Wie immer tolle Shops, die ihr präsentiert.
    Aber irgendwie lassen sich die wenigsten Tipps für meinen umsetzen :(

  • #17

    dropje (Freitag, 11 Dezember 2015 20:24)

    Vielen lieben Dank für den schönen Beitrag zu unserer Website. Wir haben uns sehr gefreut! Schöne Adventszeit euch allen!

  • #18

    Jaroslaw Miernik (Samstag, 12 Dezember 2015 10:57)

    Tolle Tipps...! Danke!

    Jaroslaw

  • #19

    Seik (Sonntag, 13 Dezember 2015 01:07)

    Sehr Schöner Beitrag gefällt mir gut.

  • #20

    Britta (Sonntag, 13 Dezember 2015 10:40)

    Hallo,
    die Beiträge über Shops finde ich äußerst interessant. Gibt es in der jimdo-Gemeinde denn schon einen Bücher-Shop, von dem wir uns inspirieren lassen können? Wir sind ein Buchcafé mit gebrauchten Büchern in Nürnberg und überlegen derzeit, unseren Lesestoff auch online anzubieten. Was meint Ihr?
    Danke und vorweihnachtliche Grüße aus Nürnberg

  • #21

    Norbert (Sonntag, 13 Dezember 2015 18:02)

    Top

  • #22

    Vettori (Montag, 14 Dezember 2015 20:38)

    Gute Tipps Danke dafür !

  • #23

    Vicky (Dienstag, 15 Dezember 2015 09:35)

    Schön! Danke für die grosse Mühe...

  • #24

    Bayer (Donnerstag, 17 Dezember 2015 09:46)

    Sehr Schöner Beitrag hat mir gut gefallen und ganz besonders der Bereich mit den 5 Tipps.

  • #25

    Bauer (Donnerstag, 17 Dezember 2015 19:26)

    Das sind ja alles tolle Sachen, es fehlen nur paar Kleinigkeiten um den Webshop richtig erfolgreich zu machen.

    1. Amazon-Payment wäre hilfreich fehlt scheinbar nur die Schnittstelle.
    2. zu den alten Design kann man auch nicht wieder zurück, die sind ja eigentlich auch nicht schlecht. Oder
    3. noch paar Kleinigkeiten wie Versandkostenberechnung, E-Mailmarketing usw.

    Wir wünschen schöne Weihnachten u. guten Rutsch ins neue Jahr

    Bauer

    http://www.autopflege-spezial.de/autozubehör/reifenbeschriftung

  • #26

    Doris (Dienstag, 22 Dezember 2015 00:12)

    Sehr Schöner Artikel Klasse geschrieben.

  • #27

    Traum Ferienwohnung Duhnen (Donnerstag, 07 Januar 2016 11:14)

    Ihr bietet tolle Tipps und Anregungen zu Alles zu präsentieren. Herzlichen Dank :0)
    Ich wünsche allen einen schönen und arbeitsreichen Tag.

  • #28

    vivian (Freitag, 08 Januar 2016 09:29)

    Top!Danke für die grosse Mühe.

  • #29

    Sascha (Mittwoch, 27 April 2016 20:19)

    Mir fehlen hier ein paar Details. Zum Beispiel sind die mobilen Seiten bei Jimdo meist nicht so gut. Wie haben das die Webseiten hier geschafft? Muss ich da viel Geld in Programmierung reinstecken? Oder unterschätze ich Jimdo und man hat es doch mit den Default Einstellungen geschafft, diese mobilen Seiten zu erzeugen?