Mi

18

Mai

2016

So kommt deine neue Webseite an Besucher!

 

Gast-Autor: 

WILLIAM MOLINA

Kundensupport USA

 

 

Die häufigste Frage, die mir seit Jahren bei Jimdo gestellt wird, lautet: “Wie bekomme ich mehr Besucher auf meine Seite?”. Da sich diese Frage vermutlich anfangs jeder irgendwie stellt, gebe ich dir heute eine kleine Anleitung an die Hand, damit du mit deiner Jimdo-Seite erfolgreich wirst!

1. Fang direkt mit den wichtigsten Inhalten an!

Wenn du mit deiner Webseite beginnst, hast du bestimmt schon die fertige Seite im Kopf – das Logo ist eingefügt, die Farben sitzen, der Look haut einen um! Meist macht es mehr Spaß, sich mit dem Design zu beschäftigen. Verliere dennoch nicht die Inhalte aus den Augen – diese sind ja das eigentliche Herzstück deiner Webseite. Bevor du dich also mit Suchmaschinenoptimierung, dem Blog und Widgets beschäftigst, lege erst einmal den Grundstein und befülle deine Seite mit den wichtigsten Basis-Informationen. Es wird dich überraschen, wie viele Leute diesen sehr wichtigen Schritt überspringen – doch warum sollte jemand eine Seite besuchen, die nur schön anzuschauen ist, auf der aber sonst nichts zu entdecken ist?

 

Widme der Startseite am Anfang deine volle Aufmerksamkeit – sie ist der Ausgangspunkt für deine Besucher und enthält daher die wichtigsten Informationen zu deiner Firma und ihrem Leitbild. Überlege dir den Aufbau deiner Seite – wohin soll dein Besucher bestenfalls klicken, wenn er gerade auf deiner Seite gelandet ist? Auf einer “Über uns”-Unterseite kannst du dein Unternehmsprofil schärfen und deine Firmenphilosophie vorstellen. Wenn du Produkte über deine Seite vertreiben willst, richte eine Shop-Seite ein oder beschreibe deine angebotenen Dienstleistungen. Damit dich deine Kunden auch problemlos erreichen können, ist eine Seite mit einem Kontaktformular sehr hilfreich. Weitere Kontakmöglichkeiten kannst du dort ebenfalls vermerken.

 

Falls du befürchtest, dass Kunden auf deine Seite stoßen, während du sie noch erstellst, kannst du auch ganz einfach in deinen Einstellungen einen Wartungsmodus einrichten. Ist deine Seite jedoch noch neu, ist die Wahrscheinlichkeit eher gering, dass jemand versehentlich darüber stolpert.

Seitenvorlagen

Kennst du schon unsere neue Funktion "Seitenvorlagen"? Damit fällt es dir noch leichter, leere Unterseiten mit Inhalten zu befüllen und deine Bilder und Texte ansprechend zu arrangieren. Schau dir hier an, wie das funktioniert!

2. Registriere deine Domain.

Nachdem du angefangen hast, die Seite mit Inhalt zu befüllen, wird es Zeit für deine eigene Domain! Solltest du sie dir direkt über Jimdo registrieren wollen, melde dich auf deiner Seite an und fülle das Registrierungsformular unter Einstellungen > Domaineinstellungen > Domain-Inhaber-Formular. Nachdem du es abgeschickt hast, kontrolliere und bestätige noch einmal die Daten in der Mail, die wir dir zuschicken. Besitzt du bereits eine eigene Domain, kannst du diese natürlich auch mit deiner Jimdo-Seite verbinden.

 

Als kleiner Tipp: Vermeide die Weiterleitung per “iframe”, da sie Probleme bei der Suchmaschinenoptimierung verursacht.

3. Kümmere dich um die Suchmaschinenoptimierung (SEO).

Jetzt bist du bereit, dich um die Suchmaschinenoptimierung für deine Seite zu kümmern! Diese Einstellungen sind für deine Besucher nicht direkt sichtbar, haben jedoch großen Einfluss auf die Bewertung deiner Seite durch Google & Co.– und damit auf die Platzierung.

 

Stelle zuerst den allgemeinen Seitentitel deiner kompletten Webseite ein. Öffne dazu deine Einstellungen und gehe über Webseite auf Seitentitel und füge dort den Titel ein. Er wird dann in den Suchergebnissen neben dem Titel aller deiner Unterseiten auftauchen, ebenso in deinen Browsertabs.

Jetzt kannst du für jede deiner Unterseiten einen Seitentitel und eine Beschreibung hinzufügen. Dazu meldest du dich einfach auf deiner Seite an und klickst auf den Google & Co.-Button in deiner Bearbeitungsleiste. Der allgemeine Seitentitel wird in den Suchergebnissen vor dem Titel der Unterseite angezeigt, getrennt durch einen Bindestrich. Standardmäßig wird der Titel der Unterseite aus der Navigation übernommen, du kannst ihn allerdings problemlos ändern. Öffne dazu die Google & Co.-Einstellungen der entsprechenden Unterseite und trage ihn einfach ein.

 

Wenn du schon einmal da bist, kannst du auch gleich die Beschreibung für jede Seite ändern. Diese Seitenbeschreibung wird in den Suchergebnissen dann unter deinem allgemeinen Seitentitel und und dem Titel deiner Unterseite angezeigt. Nutze diese Möglichkeit, um potenzielle Besucher zu motivieren, deine Webseite zu besuchen und vergiss nicht, ein bis zwei wichtige Schlagwörter zu verwenden. Es kann passieren, dass Google diesen Text nicht verwendet, das kommt aber eher selten vor. Übrigens: Diese Beschreibung wird auch in der Vorschau angezeigt, wenn du die Seite über soziale Netzwerke teilst!

4. Zeig Google: Hier bin ich!

Nachdem du deiner Seite eine Domain und einige Inhalte verpasst und die SEO Einstellungen vorgenommen hast, wird es Zeit, Google auch darauf aufmerksam zu machen. Normalerweise dauert es einige Wochen oder sogar Monate, bis eine neue Seite von Google indexiert (= in die Datenbank aufgenommen) wird. Den ganzen Prozess kannst du jedoch beschleunigen, indem du Google deine Jimdo-Seite quasi “vorstellst” – und zwar hier. Das brauchst du nur ein einziges Mal zu tun, deine Seite bleibt registriert. Schau dir sonst gerne auch mal diesen Blogpost an, um zu erfahren wie der Such-Riese Google eigentlich genau funktioniert.

5. Und nun: auf zur Google Search Console!

Der nächste wichtige Schritt ist die Anmeldung deiner Webseite bei der Google Search Console. In unserer Online-Hilfe haben wir eine kleine Anleitung für dich erstellt. 

 

Nachdem du dein Konto eingerichtet hast, nimm dir diese Anleitung aus dem Hilfebereich von Google zur Hand, um deine Sitemap zu übertragen. Die Sitemap beschreibt den Aufbau deiner Seite, listet auf, welche Unterseiten es gibt, wie sie organisiert sind, wie oft sie aktualisiert werden und welche Priorität sie haben. Wenn du all diese vielen Schritte durchgeführt hast, findest du eine Nachricht in deinem Google Search Console Konto, in der weitere Schritte zur Suchmaschinenoptimierung aufgelistet werden. Befolge diese Ratschläge, um das beste Ergebnis zu erzielen!.

 

Direkt danach registrierst du deine Seite am besten noch für Google Analytics, um mehr über deine Besucher zu erfahren. Mit diesem Werkzeug werden Informationen und Statistiken über deine Besucher gesammelt. Woher kommt dein Besucher, wie hat er deine Seite gefunden? Was kannst du machen, damit sich dein Ranking verbessert?

 

Zu guter Letzt noch eine kurze Information zu SEO-Keywords (=Schlagworte), falls du dich schon gefragt hast, wann wir darauf zu sprechen kommen. Google stuft die Meta-Keywords seit einem Update als nicht mehr relevant ein, weshalb wir diese Option entfernt haben. Konzentriere dich lieber auf gute Inhalte und Texte, in denen die für dich wichtigen Schlagworte enthalten sind!

6. Jetzt geht’s ans Eingemachte: deine Inhalte

Dieser Teil beschäftigt sich mit dem Inhalt deiner Seite, Wenn du zum Beispiel regelmäßig über deine Arbeit oder dein Projekt berichten möchtest, empfehle ich dafür unser hauseigenes Blogelement. Hier erklären wir dir, wie du deinen Blog in wenigen einfachen Schritten einrichtest.

 

Falls Bloggen nichts für dich ist, kannst du auch versuchen, mehr Inhalte auf deiner “Über mich”-Seite unterzubringen, deine Produktseiten mit mehr Informationen zu versehen oder einen FAQ-Bereich zu erstellen, der hilft, über die Suchmaschinen Besucher anzulocken.

 

Die Inhaltspflege gehört zu den wichtigsten Aufgaben beim Betreiben einer Webseite. Indem du regelmäßig schreibst und dabei auf die Qualität achtest, stellst du sicher, dass Suchmaschinen wie Google deine Seite finden und besser bewerten. Google liebt qualitativ hochwertige Inhalte und sortiert sie weiter oben in den Suchergebnissen ein. Denn auch Google weiß: Content is King! An dieser Stelle kommt auch deine Suchmaschinenoptimierung ins Spiel! Nutze den Blog, um relevante Beiträge für deinen Bereich zu verfassen, und füge passende Schlagworte hinzu. Verkaufst du in deinem Shop Fahrräder – dann schreibe einen Text darüber, wie man einen platten Reifen flickt. Sobald dann jemand auf Google nach einer Anleitung sucht, wird dein Blog mit hoher Wahrscheinlichkeit unter den Suchergebnissen angezeigt.

 

Nachdem du deinen Beitrag fertig geschrieben hast, ihn mit tollen Bildern ergänzt und guten SEO-Einstellungen versehen hast, ist er bereit, online zu gehen. Denk auch daran, ihn über die sozialen Netzwerke wie Facebook, Twitter und Co. zu teilen!

Nach ungefähr einem Tag wirst du wahrscheinlich durch deinen Blogpost eine steigende Besucherzahl verzeichnen können. Es ist wirklich sehr wichtig, dass du diese Besuche analysierst, damit du wichtige Trends bemerkst! An diesem Punkt kommen dir die Google Search Console und Google Analytics sehr gelegen. Nutze für die Keyword-Analyse Google Analytics. Falls du bemerkst, dass ein Schlagwort besonders beliebt ist: Nutze es häufiger, um mehr Besucher auf deine Seite zu ziehen! Zusätzlich kannst du mit Google Analytics auch herausfinden, von welchem Sozialen Netzwerk die meisten deiner Besucher kommen. Unterschätze nicht die Macht der Daten! Die Analyse dieser Informationen hilft dir dabei, deine Beiträge besser zu schreiben.

7. Mach deine Seite auf den sozialen Netzwerken bekannt!

Deine Domain ist bereit, die Seite ist schön gestaltet und Inhalte sind bereit – jetzt kannst du deine Homepage mit der Welt teilen. Du kannst auf zwei Arten anfangen: Entweder teilst du deine Webseite auf deinen privaten Profilen, oder du legst direkt Social Media Profile für die ganze Webseite an, wie es Blogger und Unternehmer oft tun. Achte einfach darauf, dass du dir die passenden Kanäle für dich aussuchst.

 

Sobald du damit anfängst, deine Jimdo-Seite zu verlinken und zu teilen, legst du den Grundstein für ihren Erfolg. Die Leute werden anfangen, über deine Seite zu reden. Das hilft dir auch dabei, erste Kunden (auf deine Seite aufmerksam zu machen/zu gewinnen).

 

Übrigens ist es immer hilfreich, sich von Freunden oder Familiemitgliedern Feedback zu deiner Seite einzuholen. So kannst du testen, ob die Bedienung einfach und selbsterklärend ist und ob dein Design ankommt! 

Die Früchte deiner Arbeit

Schreiben, Teilen, Analysieren und alles wieder von Anfang. Je eher du dich an diese Abfolge gewöhnst, desto schneller und besser wirst du darin werden. Gute Inhalte sind in der Welt von SEO das Wichtigste! Wenn du daran denkst, während du deine Webseite baust, fliegen dir die Kunden nur so zu – hoffen wir! ;-) Wir wissen auch: aller Anfang ist schwer! Lass dich dennoch nicht entmutigen. Mit ein bisschen Geduld und Herzblut werden deine Bemühungen Früchte tragen.

Na, helfen euch diese Tipps weiter? Habt ihr alten Jimdo-Hasen vielleicht auch noch tolle Ideen aus eurer Anfangszeit, die ihr mit den anderen Nutzern teilen möchtet? Wir sind gespannt! :)

 

Bis gleich in den Kommentaren,

Jasmin & Alex

Jasmin Schreiber 

Web-Redakteurin bei Jimdo

Alex Lippert

Web-Redakteur bei Jimdo


Ähnliche Artikel:

Neuer, besser, schneller: Wir haben unsere Apps für euch überarbeitet!
>> mehr lesen

Ihr möchtet erfolgreich gründen? Holt euch hier Tipps von Frank Thelen ab!
>> mehr lesen

Klettert die Karriereleiter hoch – mit einer professionellen Bewerbungs-Webseite!
>> mehr lesen

Spart eine Menge Zeit – mit diesen 8 Webseiten-Tricks!
>> mehr lesen

Kommentar schreiben

Kommentare: 55
  • #1

    Andre (Mittwoch, 18 Mai 2016 12:33)

    Hallöchen liebes Jimdo-Team,

    ein schöner Artikel, dessen Tipps man am Anfang unbedingt beherzigen sollte.

    Beste Grüße

    André

    von www.Spielpunkt.net

  • #2

    rene (Mittwoch, 18 Mai 2016 12:51)

    cool, danke. search console kannte ich noch nicht

    grüße

  • #3

    Anita (Mittwoch, 18 Mai 2016 14:24)

    Super - genau das habe ich gerade gesucht! :-)

  • #4

    Ich (Mittwoch, 18 Mai 2016 16:37)

    Juhu! Endlich wieder ein neuer Blog von euch!

    Viele Grüße aus NRW!!!!

  • #5

    The Party Monkey (Mittwoch, 18 Mai 2016 18:59)

    Hallo

    Danke für die Tipps

    LG von den Party Monkey's

  • #6

    Urs (Mittwoch, 18 Mai 2016 21:03)

    Juhu, heute der 2000-te Besucher auf meiner Homepage:-) Und das in ca. 5 Monaten seit Bestehen der Webseite.
    Die Zusammenarbeit mit Google hat mir hier sehr geholfen und auch die ständige Erweiterung der Seite mit Inhalt.

    Viele Grüße aus dem Schwarzwald

    Urs

  • #7

    www.hochzeitsfotograf-bock.de (Mittwoch, 18 Mai 2016 21:17)

    Danke für die Tipps. Es gibt immer genug zu tun bei einer HP.
    LG

  • #8

    Jan (Mittwoch, 18 Mai 2016 21:21)

    Liebes Jimdo-Team,
    sehr netter und hilfreicher Blogbeitrag. :)

    Sportlichen Gruß

    Jan

  • #9

    Urlaub im Naturpark Fichtelgebirge (Mittwoch, 18 Mai 2016 22:16)

    Danke für die Tipps ☆ ☆ ☆ ☆ ☆

    Wünsche einen angenehmen Abend nette Grüße bis bald...

    Olaf ( ͡° ͜ʖ ͡° )

  • #10

    Jan (Mittwoch, 18 Mai 2016 23:02)

    Ein sehr guter Beitrag, das Thema "Bilder" fehlt allerdings (oder habe ich es überlesen?). Also: gute Bilder einbauen, sinnvoll benennen und Alt-Tags nutzen. Viel Erfolg!
    Jan

  • #11

    uhu (Donnerstag, 19 Mai 2016 00:29)

    man muss allerdings bedenken, dass, wenn man eine domain wählt, werbestrategische kopien der seite gemacht werden. löscht man etwas auf der seite, existiert es dort weiter. bei einer domain auf .com kann man die publikation der wohnadresse verhindern, die werbestrategischen kopien lassen sich nur verhindern, wenn man ohne domain arbeitet.

    rechtzeitig bedenken muss man auch, dass, wenn man keine metatags "no archive" oder "no index" ("no index" ist zugleich "no archive") verwendet, kann die seite innert tagen im grossen archiv archive.org landen. dort können mehrere kopien älteren dartums einer seite existieren. ob man die dort dann wieder rausbringt, ist nicht gesagt, kann aber sein.

    bei einer wenig frequentierten seite können gelöschte inhalte wochen lang im cache hängen bleiben, es sei denn man verwendet "no archive" resp. "no index", die -leider - nur für jimdo business erhältlich sind - aber immerhin.

    jimdo könnte sich überlegen, die metatags auch für pro anzubieten. gerade dort finden sich user, die zb auf dem gebiet der kunst inhalte publizieren, die sie je nachdem auch mal wieder verschwinden lassen möchten. "da internet vergisst nicht", wird beklagt. man kann, zumindest paritiell, etwas dagegen tun. alles ist auf verbreitung angelegt. ist das nicht der enthusiasmus von gestern?

  • #12

    Mathias Rätsch (Donnerstag, 19 Mai 2016 08:06)

    Sehr fundiert von William Molina beschrieben. Jimdo unterstützt ja schon sehr. Was aber tun, wenn man weder Designer noch Konzeptioner oder Texter ist? 9+1 guten Tipp dazu über den hier oben angegebenen Link.

  • #13

    Hermann (Donnerstag, 19 Mai 2016 08:36)

    Durch ständiges Arbeiten an der Seite gewinnt man stetig neue Besucher! Für mich sind vor alles solche interessant, welche über eine Suchmaschine (z.B. google) suchen, denn diese suchen gezielt und sind somit potentielle Kunden!

  • #14

    Alessandro Mosca (Donnerstag, 19 Mai 2016 09:10)

    Leider wird für shops immernoch nichts gemacht........

  • #15

    Gasthof - Pension Entenmühle im Fichtelgebirge (Donnerstag, 19 Mai 2016 11:49)

    ✿˜"*°•ღڿڰۣڿ♥ Vielen Dank für die Tipps ڿڰۣڿღ•°*"˜✿

    ✿˜"*°•ღڿڰۣڿ♥ Freundliche Grüße ڿڰۣڿღ•°*"˜✿

    ✿˜"*°•ღڿڰۣڿ♥ Das Team vom Gasthof Entenmühle ڿڰۣڿღ•°*"˜✿

  • #16

    Bandmaschinen (Donnerstag, 19 Mai 2016 19:15)

    Vielen Dank für die Tipps
    Viele Grüße

  • #17

    Windschutz (Donnerstag, 19 Mai 2016 20:07)

    Viele kleine Steine ergeben einen Berg :-)

  • #18

    Bayer (Freitag, 20 Mai 2016 01:24)

    Vielen Dank für die tollen Tipps.

  • #19

    Mario Figura (Freitag, 20 Mai 2016 07:30)

    Danke für die Hilfestellungen.

  • #20

    Schöfl (Freitag, 20 Mai 2016 10:09)

    Wie immer gute Tipps

  • #21

    Elektronik lp (Samstag, 21 Mai 2016 09:34)

    Cooler tipp

  • #22

    Luftmatratzen kaufen (Samstag, 21 Mai 2016 16:37)

    Schöner Artikel, gerade für Anfänger eine super Information.

    LG

  • #23

    Birken (Sonntag, 22 Mai 2016 05:08)

    Wunderbarer Beitrag Klasse und verständlich erklärt.

  • #24

    Marcio (Sonntag, 22 Mai 2016 13:37)

    Sehr gute Tipps einfach erklärt, das war schon lange nötig...

  • #25

    Andi (Sonntag, 22 Mai 2016 18:04)

    Hallo,

    schon ein toller fachlicher Artikel. Man könte aber noch mehr ins Detail gehen. Zum bsp. wenn denn ein Besucher einer Seite auch zum Kunden wird? Besucher kann man ja auch kaufen, ich möchte aber verkaufen.

    LG
    Andi

  • #26

    Harald (Dienstag, 24 Mai 2016 03:11)

    Klasse Artikel,
    vor allem der Aspekt mit der Geduld ist sehr wichtig.

  • #27

    Oliver (Dienstag, 24 Mai 2016 03:15)

    Vielen Dank für den tollen Tipp, Super verständlich erklärt.
    Habe ich gleich meinen Kollegen gezeigt.

  • #28

    Basteln mit Elektronik (Dienstag, 24 Mai 2016 11:30)

    Vielen Dank für die Tipps und allen viel Erfolg mit ihren Internetseiten.

  • #29

    Horn (Mittwoch, 25 Mai 2016 01:17)

    Einfach nur Klasse, hat mir gut gefallen.

  • #30

    Steffen Hecht (Freitag, 27 Mai 2016 10:10)

    Sehr gute Anleitung über den Anfang der eigene Webseite bis zur Obtimierung der Webseite.

  • #31

    Thomas Schulze (Freitag, 27 Mai 2016 10:32)

    Jetzt am Wochenende geht es weiter mit der Optimierung. Danke für die Tipps!

  • #32

    Dominik Blaser (Freitag, 27 Mai 2016 19:17)

    Besten Dank. Spannender Artikel.

    ~ Windige Grüsse aus Bern ~

  • #33

    Marik (Samstag, 28 Mai 2016 11:06)

    Viele neue Tolle Tipps, vielen Dank nochmal.

  • #34

    Dominik (Samstag, 28 Mai 2016 22:05)

    immer wieder hilfreich die tipps und tricks zu lesen und natürlich anzuwenden...

    www.amical-alpin.com

  • #35

    Steffen Hecht (Sonntag, 29 Mai 2016 10:11)

    Sehr gute Anleitung, die mann auf jedenfall einhalten sollte um wirklich mehr Besucher zu erhalten, sowie bei Suchmaschinen besser im Ranging zu stehen.

  • #36

    Henrike (Donnerstag, 02 Juni 2016 10:10)

    Danke sehr für die Tips!! Ich find das super, dass ihr das macht.

  • #37

    Jutta (Donnerstag, 02 Juni 2016 12:09)

    Hallo liebes Jimdo-team. Danke für die Hilfe und die Infos. Klappt gut und ich bin zufrieden.

  • #38

    jutta v. www.kindertagsmutti-glantal (Donnerstag, 02 Juni 2016 12:11)

    Ach ja - ganz vergessen: Ihr seid super4

  • #39

    Alex (Donnerstag, 02 Juni 2016 13:12)

    Hi, Danke für diesen Artikel.

    Eine Frage am Rande: kann man bei google zum indexieren auch öfter vorstellen? oder ist es eher schlecht?

  • #40

    Spielautomaten Tricks (Donnerstag, 02 Juni 2016 18:21)

    Vielen Dank für die hilfreichen Tipps!

  • #41

    Natan (Freitag, 03 Juni 2016 11:09)

    Vielen Dank für die tollen Infos, dann hoffe ich mal dass bald mehr besucher auf die Seite kommen. :)

  • #42

    Maritta (Freitag, 03 Juni 2016 13:38)

    Ich bin ein großer Jimdo-Fan und habe dank eurer Hilfe schon viel mit meiner Jimdo-Seite erreicht. Eure Webinare und Anleitungen sind Spitze und sehr zu empfehlen.
    Viele liebe Dankesgrüße
    Eure Maritta

  • #43

    sulue (Montag, 06 Juni 2016 15:47)

    Danke für die Anregungen.

  • #44

    Trescher Angelika (Montag, 06 Juni 2016 16:28)

    Herzlichen Dank für die ausführlichen Tipps......so macht es auch noch im meinem Alter,(63) sehr viel Spaß die eigene Homepage im großen Stil zu gestalten...

    Euch allen weiterhin viel Spaß bei Eurer Arbeit und allzeit gutes Gelingen bei all Euren Vorhaben....LG Angelika Trescher

  • #45

    Braun Fabian (Freitag, 10 Juni 2016 18:03)

    Wirklich sehr gute Tipps.

    von bnvtclothing.com

  • #46

    Michael Blahm (Samstag, 11 Juni 2016 16:46)

    Ein langer Weg die Seite nach vorn zu bekommen, aber langsam kommen auch hier bei der Neuen Seite jetzt Anfragen zu Safaris in Kenia an.

  • #47

    Loschke (Montag, 20 Juni 2016 21:35)

    Viele Tolle Tipps vielen Dank.

  • #48

    geniessercafe.de (Donnerstag, 23 Juni 2016 10:23)

    ♥ Vielen Dank für die Tipps

  • #49

    Weronika (Donnerstag, 23 Juni 2016 21:04)

    Hi! Ich hoffe ihr mögt meine Seite. Ciao

  • #50

    Anu (Dienstag, 05 Juli 2016 17:58)

    Schöner Artikel für die ersten Schritte. Was zum Halten der Besucher jedoch noch wichtig und hilfreich wäre, wäre eine Erweiterung der RSS-Funktion! Gerade bei Seiten, die eine Veranstaltungsübersicht führen, wäre dies extrem praktisch, um interessierte Nutzer direkt über Änderungen informieren zu lassen. Nur über den Blog jede einzelne Kleinigkeit anzukündigen, ist nicht immer eine Option.

  • #51

    cheap oakley sunglasses (Mittwoch, 13 Juli 2016 11:42)

    $16 to buy cheap oakley sunglasses, lower price but high quality, the office website: http://www.fleetsale.ru/

  • #52

    Weronika Schrammek (Sonntag, 17 Juli 2016 17:29)

    Liebes Jimdo Team,
    Diesen Eintrag sollte jeder lesen. Mir und meinem Bücherblog hilft er jetzt schon!
    Vielen Dank

  • #53

    Jakse (Sonntag, 24 Juli 2016 21:49)

    Danke für den Link zu eurer Einführung in Search Console! Das hat mich beim Erstellen meiner Seite für statistische Beratung ein gutes Stück weiter gebracht!

  • #54

    Carsten (Mittwoch, 21 September 2016 07:38)

    Vielen lieben Dank. Ein super hilfreicher Artikel. Konnte davon einiges Tipps umsetzen.

  • #55

    Nils (Freitag, 30 September 2016 23:03)

    Hallo Jimdo-Team,

    Vielen Dank für diesen Beitrag!
    Der hat mir echt weitergeholfen.

    ;D