Alle unsere Designvorlagen bieten eine Menge toller Funktionen, die zu verschiedenen Projekten und Geschäftsmodellen passen. In unserem letzten Blogpost zu diesem Thema habt ihr zum Beispiel erfahren, wie ihr das Jimdo-Design Rome für eure Jimdo-Seite nutzen könnt.

Heute nehme ich euch mit in die Schweiz und stelle euch das Design Zurich vor. Schaut euch anhand von 10 Beispielen an, wie ihr diese Designvorlage flexibel für alle möglichen Projekte einsetzen könnt – zum Beispiel Shops, Arztpraxen und auch Handwerks-Seiten. Packt euren Rucksack, los geht’s!


Was euch an „Zurich“ begeistern wird:

jimdo-seiten-im-design-zurich

  • Minimalistische Navigation. Die horizontale Menüleiste sitzt genau zwischen eurem Hintergrundbild und den Inhalten eurer Webseite – und damit direkt im Blickfeld eurer Seitenbesucher! Schon beim Aufrufen der Seite finden sie sofort die Informationen, die ihnen wichtig sind.
  • Fußleiste statt Seitenleiste. Durch die Fußleiste habt ihr mehr Platz im eigentlichen Inhaltsbereich, zum Beispiel für großformatige Fotos und eure Bildergalerien. Während eine Seitenleiste am Rand sehr nützlich für Restaurants und Ladengeschäfte ist, ist die Fußleiste perfekt für Informationen die zwar wichtig sind, aber nicht im Zentrum des Blickfelds liegen müssen.
  • Viel Raum für euer Hintergrundbild. Mit dem großzügigen Bereich für euer Hintergrundbild könnt ihr die Seitenbesucher direkt mit einem starken Bild in die Atmosphäre eurer Webseite hineinziehen.
  • Viel Platz für eure Inhalte. Das gefällt mir ganz besonders: Der Inhaltsbereich bei Zurich ist sehr breit, sodass ihr alle Inhalte gut unterkriegt. Mit Spaltenelementen könnt ihr diesen Platz attraktiv aufteilen.
  • Abwechslung durch Varianten. Auch Zurich kommt, wie die anderen Jimdo-Designs, in drei Varianten. Diese helfen euch dabei, eurer Jimdo-Seite den passenden Look zu verleihen!

 

So verwendet ihr „Zurich“ optimal:

  • Wie oben schon beschrieben ist es sinnvoll, den breiten Inhaltsbereich durch unser Spalten-Element aufzulockern. Arrangiert Texte und Bilder so, dass euer Layout durch Kreativität punktet!
  • Da die Navigation horizontal angeordnet ist, jedoch keine Drop-Down-Funktion hat, macht es Sinn, das Jimdo-Design für Webseiten mit wenig Unterseiten zu verwenden.
  • Ihr habt kein Logo oder keinen Slogan? Dann lasst die Stellen einfach frei und lasst das große Hintergrundbild für sich sprechen.
  • Wenn ihr ein Logo verwendet stellt sicher, dass das Hintergrundbild nicht zu unruhig ist. Es wäre ungünstig, wenn man das Logo oder den Slogan/Seitentitel dann nicht mehr gut erkennen kann.
  • Achtet darauf, das Logo freizustellen und als .gif oder .png hochzuladen. Das bedeutet, dass kein weißes Rechteck (=Hintergrund) um das Logo herum übrig ist.

Inspiration gefällig?

10 Webseiten unserer Jimdo-Nutzer im Design „Zurich“

 

1. Grey Pepper

Skandinavisches Design ist hip! Das dachte sich auch Sven von Greypepper, weshalb er diesen Online-Shop ins Leben rief. Ganz besonders gefällt mir hier der schlichte Aufbau der Webseite – als Kunde findet man die wichtigsten Informationen auf den ersten Blick. Um seine Seite aufzupeppen, verwendet der Betreiber extra angefertigte Grafiken, die von der Startseite aus auf Kategorien und Aktionen verlinken. Arrangiert hat er diese mit dem Jimdo-Spalten-Element, um den ganzen Look aufzulockern.

 

2. Nähhörnchen

Sara näht – und diese Dinge präsentiert sie auf ihrer Jimdo-Seite Nähhörnchen! Sie setzt hier ganz klar auf Minimalismus und lässt ihre Produkte durch viel weißen Raum wirken. Nichts lenkt von den schönen Taschen und Kissen ab. Auf einer Über mich-Seite stellt sie sich kurz vor. Diese Transparenz ist sympathisch und schafft Vertrauen beim Kunden.

 

3. Daniel Otmar – Faszientherapeut

Da das Jimdo-Design Zurich so vielseitig einsetzbar ist, eignet es sich für viele verschiedene Projekte und Sparten. Wie man an dieser Jimdo-Seite sieht, könnt ihr mit dieser Designvorlage auch eure Praxis perfekt in Szene setzen. Besonders gut gefallen mir hier das Logo und das Hintergrundbild. Durch den geschickten Einsatz von Icons wirkt die Webseite übersichtlich und benutzerfreundlich!

 

4. madeinosnabrueck

Wohin mit den alten Kassetten? Katrin macht daraus Bilder! Diese kann man in ihrem Jimdo-Shop madeinosnabrueck ansehen und bestellen. Durch den breiten Inhaltsbereich von Zurich kommen ihre individuellen Upcycling-Bilder besonders gut zur Geltung. Ihre Inhalte arrangiert sie mit Spalten-Elementen, sodass die Unterseiten kreativ und aufgeräumt wirken – super!

 

5. Abeeway

Die zweisprachige Webseite des Geolocation-Systems Abeeway nutzt den großen Hintergrundbereich perfekt – die große Illustration bringt Leben in die Seite und spiegelt das Farbkonzept von Webseite und Firma wieder. Die Unterseiten teilen die Betreiber ebenfalls wieder mit Spalten auf, um Spannung in das Layout hineinzubringen. Die Navigationsebene unterteilen sie in Französisch und Englisch und ermöglichen so den Besuchern, in ihrer Sprache über die Webseite zu navigieren.

 

6. FlippFlash

Die zweisprachige Webseite des Geolocation-Systems Abeeway nutzt den großen Hintergrundbereich perfekt – die große Illustration bringt Leben in die Seite und spiegelt das Farbkonzept von Webseite und Firma wieder. Die Unterseiten teilen die Betreiber ebenfalls wieder mit Spalten auf, um Spannung in das Layout hineinzubringen. Die Navigationsebene unterteilen sie in Französisch und Englisch und ermöglichen so den Besuchern, in ihrer Sprache über die Webseite zu navigieren.

 

7. INK + OLIVE

Ink + Olives einfache und elegante Webseite passt perfekt zu den schicken und modernen Produkten, die Alexandra in ihrem Shop verkauft. Das Logo – durch eine Grafik-Designerin erstellt – lässt das gesamte Design hochwertig und professionell wirken. Im Shop selbst setzt die Betreiberin auf Minimalismus und viel weißen Raum, sogenannten White Space. Übrigens: Wie ihr diesen White Space für eure Jimdo-Seite nutzen könnt, haben wir hier erklärt.

 

8. Logopädie Maike Levita

Die Logopädin Maike nutzt das Design Zurich, um ihre Praxis im Internet bekannt zu machen. Im Hintergrund-Bereich lässt sie eine Slideshow von Fotos aus ihrem Arbeitsalltag durchlaufen, über die man sich einen guten Eindruck von den Räumen und dem Ablauf der Behandlung machen kann. So zieht die Logopädin alle Seitenbesucher direkt in die freundliche Atmosphäre ihrer Praxis hinein. Durch das einzeilige, horizontale Menü ist die Seite sehr einfach zu bedienen und bleibt trotz umfassender Informationen übersichtlich.

 

9. Grande Colori

Diese Webseite ist zwar noch im Aufbau, aber schon jetzt begeistert sie durch den fabrenfrohen Look. Der Seitenbetreiber hat sich hier auf ein Farbkonzept festgelegt (Orange und verschiedene Blautöne), das er durch die ganze Seite hindurch beibehält.Die Webseite wirkt dadurch aufgeräumt und ruhig – perfekt als Gegenpol zum knalligen und bunten Hintergrundbild!

 

10. Retropot

Wenn man die Webseite Retropot besucht, fällt diese direkt mit dem Tür ins Haus – gut so!Durch die großen und prominenten Bilder sieht man sofort, worum es auf der Webseite geht und taucht in die Atmosphäre der Retro-Tassen ein. Der Online-Shop ist bildgewaltig und gut gestaltet, die Navigation übersichtlich und benutzerfreundlich. Das Rot zieht sich als… naja… roter Faden ( ;-) ) durch das gesamte Design. Die Betreiber haben die Möglichkeiten Zurichs perfekt für ihre Aussage genutzt!

Wenn man die Webseite Retropot besucht, fällt diese direkt mit dem Tür ins Haus – gut so! Durch die großen und prominenten Bilder sieht man sofort, worum es auf der Webseite geht und taucht in die Atmosphäre der Retro-Tassen ein. Der Online-Shop ist bildgewaltig und gut gestaltet, die Navigation übersichtlich und benutzerfreundlich. Das Rot zieht sich als… naja… roter Faden ( ;-) ) durch das gesamte Design. Die Betreiber haben die Möglichkeiten Zurichs perfekt für ihre Aussage genutzt!

Und, welches ist eure Lieblings-Seite? Mir hat es ja die Nummer 10 (Retropot) sehr angetan. Ich bin schon gespannt auf eure Kommentare!