Eure Coaches beim Jimdo Gründer-Slam

“Wie seid ihr eigentlich auf die Idee gekommen, einen Gründer-Slam zu machen?” Diese Frage haben wir in den letzten Wochen so (oder so ähnlich) häufiger gestellt bekommen. Die Idee entstand so:

Zum zehnten Unternehmensgeburtstag wollten wir eine besondere Aktion starten. Dabei waren wir uns schnell einig: Im Mittelpunkt sollen die Jimdo-Nutzer und ihre Projekte stehen – denn sie sind es, die Jimdo ausmachen!

Mit dem bedingungslosen Gründer-Einkommen wollen wir nun Menschen mit einer Idee ermutigen, ihr Projekt umzusetzen. Und: Besonders wichtig ist uns, dass die Teilnehmer und Finalisten über den finanziellen Aspekt hinaus Unterstützung bei ihrer Gründung bekommen – mit Expertise und fachkundiger Gründungs-Begleitung.

SAVE THE DATE: Das Coaching-Wochenende für alle Finalisten findet am 30.06. (Freitag) und 01.07. in Hamburg statt. Bitte unbedingt freihalten, um beim Finale dabei zu sein

Wir holen für euch Experten ins Boot

Richtig Rückenwind für alle Finalisten – um dieses Ziel zu erreichen, haben wir Gründer und Start-up-Kenner kontaktiert und ihnen von unserer Idee berichtet. Für das Konzept waren neben den Jimdo-Gründern schnell weitere Unternehmer und ausgewiesene Experten Feuer und Flamme, die nun eure Projekte als Coaches unterstützen!

Zum Beispiel: Frank Thelen! Der Investor und Juror aus der Vox-Sendung “Die Höhle der Löwen” war von Anfang an begeistert vom Gründer-Slam: „Ich bin sehr gespannt auf die Projekte, die beim Jimdo Gründer-Slam eingereicht werden. Ich möchte den Finalisten vor allem vermitteln, dass ein Projekt genauso viel Herzblut und Leidenschaft wie eine klare Strategie mit einer knallharten Analyse braucht”, sagt Frank.

Jeder kann online live dabei sein

Alle, die Lust auf interessanten Input und Beratung von unseren Coaches haben, laden wir zu einer Coaching-Woche ab dem 27. Juni ein: Der erste Teil der Coaching-Sessions ist öffentlich und für euch alle per Livestream zugänglich!

Die fünf Finalisten unseres Gründer-Slams sind zudem am Freitag, den 30. Juni und Samstag den 1. Juli, zum Coaching-Wochenende mit Workshops und individuellen Sessions mit unseren Coaches vor Ort bei Jimdo eingeladen. Wer unsere Finalisten sind, präsentieren wir euch natürlich vorher hier im Blog!

Hier erfahrt ihr, wer eure Coaches sind – und an welchen Terminen ihr unbedingt dabei sein solltet:


Coachings im Livestream – für euch alle kostenlos:

 

Frank Thelen: Der “Löwe”

Gründer, Investor und “Löwe”: Frank Thelen ist einer der Köpfe im Bereich Entrepreneurship in Deutschland. Einem breiten Publikum bekannt ist Frank seit 2014 aus der VOX-Serie „Die Höhle der Löwen“. Bereits seit 1994 ist er als Unternehmer erfolgreich an verschiedenen Firmen beteiligt und mit seiner Firma e42 vor allem auf neu gegründete Firmen spezialisiert. Frank ist schon länger ein Partner von Jimdo und setzt bei seiner eigenen Webseite auch auf den Webseiten-Baukasten.

Dienstag, 27. Juni LIVE: Öffentlicher Coaching-Auftakt mit Frank Thelen

Als Coach hat Frank ein wirklich einmaliges Angebot für euch alle und alle Interessierten: Am Dienstag, den 27. Juni eröffnet er die Coaching-Woche mit einem öffentlich zugänglichen Online-Talk! Im Online-Video nimmt Frank die fünf Finalisten des Gründer-Slams unter die Lupe, gibt seine Einschätzung zu den Geschäftsideen ab und zeigt, wo er die größten Potenziale der Projekte sieht. “So paradox das auch klingen mag: Auf dem Weg zu einem erfolgreichen Unternehmen muss man sehr viel Disziplin an den Tag legen, damit man Spaß am Unternehmertum hat” – im Talk erklärt euch Frank, wie das funktionieren kann!

Franks Tipps und Einschätzungen kann jeder von euch live am PC zu Hause verfolgen und vieles für das eigene Projekt mitnehmen. Hier könnt ihr euch den Termin direkt bei Facebook vormerken:

 

Event jetzt vormerken

 

Veronika Reichboth: Die Start-up-Expertin

Als Projektleiterin bei nextMedia.Hamburg (einer Initiative für die Medien- und Digitalbranche) betreut Veronika schwerpunktmäßig Startup-Themen, vernetzt innovative Unternehmen und organisiert Veranstaltungen für Gründer. Veronika arbeitete zunächst für verschiedene europäische Institutionen und eine Werbeagentur in Brüssel sowie ein IT-Unternehmen in Hamburg. Als besonders gewinnbringend empfindet sie bei ihrer Tätigkeit bei nextMedia das Kennenlernen ausländischer Startup-Hubs sowie das Ermitteln neuer, technologischer Trends.

LIVE: Basics für Start-ups

Sich selbstständig zu machen, bedeutet für die meisten eine neue Situation. Veronika kennt sich mit den ersten Schritten mit dem eigenen Unternehmen bestens aus – und weiß, was Neugründer oder Interessierte beachten müssen, wenn sie ihr Projekt verwirklichen. Im Live-Interview am 28. Juni gibt sie euch allen einen Einblick in ihre Arbeit mit Gründern, spricht über typische Fehler – und wie sie sich vermeiden lassen.

Speichert euch das Event am besten direkt über Facebook:

 

Am Event teilnehmen

 

Doreen Hotze: Die Gründungsberaterin

Doreen Hotze hat, wenn man so will, jeden Tag ein bisschen Gründer-Slam: Denn sie arbeitet für die Handelskammer Hamburg und leitet dort das Gründungszentrum, wo Gründer branchenübergreifende persönliche Beratungsangebote finden. Dadurch kennt sie die Fragen und Probleme von Unternehmensgründern genau und weiß, was zu Beginn rund ums Thema Selbstständigkeit wichtig ist.

 

LIVE: Do’s und Don’ts: Erfolgreich Gründen

Gründen bedeutet, eine Idee umzusetzen – und aus dem Vorhaben an sich auch formal ein tatsächliches Unternehmen zu machen. In der Anfangsphase haben Gründer daher viele Fragen: Wo finde ich Unterstützung bei den ersten Schritten? Wie erstelle ich einen Businessplan? Wer kann mir helfen, herauszufinden, ob meine Idee Potenzial hat? Im Online-Interview berichtet Doreen am 29. Juni allen Interessierten über die wichtigsten Do’s und Don’ts in der Anfangsphase.

Hier könnt ihr euch den Termin bei Facebook vormerken:

 

Event jetzt speichern

 


Workshop-Wochenende 30.06.-01.07. für die fünf Finalisten:

Sibilla Kawala: Die Selfmade-Unternehmerin

Eine Idee, den Markt korrekt analysieren und dann die richtige Nische besetzen – was sich einfach anhört, ist letztlich die stark vereinfachte Anleitung für erfolgreiche Unternehmensgründungen. So jedenfalls hat es Sibilla Kawala vorgemacht: Nach zwei Jahren im Unternehmen ihres Vaters gründete sie LIMBERRY, einen Online-Shop für Frauenmode zum Selbst-Designen. Die Konzentration auf ein Kleidungsstück, das Dirndl, machte LIMBERRY schließlich zum heute größten Onlineshop für Designer-Trachtenmode – und Kawala zur erfolgreichen Unternehmerin und Vorbild für viele Selfmade-Frauen und -Männer.

Workshop: Der perfekte Pitch

Die Finalisten des Gründer-Slams erwartet am Samstag (1. Juli) ein Tag “im Zeichen des Pitch”: In Einzelberatungen mit unseren Coaches und gemeinsamen Workshops erarbeitet jeder Finalist einen Pitch für sein eigenes Projekt. Was ein Pitch genau ist? “Pitchen” bedeutet, seine Idee oder sein Unternehmen in begrenzter Zeit anschaulich und sympathisch zu präsentieren – zum Beispiel vor Investoren, Medien oder potenziellen Partnern. Der Pitch ist somit ein ganz zentrales Element in der Anfangsphase ihres Unternehmens. Zusammen mit unseren Coaches entwickeln die Finalisten individuelle Pitches – ohne Stress und Druck, aber mit viel, viel Know-how. „Gute Vorbereitung mit starken Mentoren an der Seite ist Gold wert, der Rest ergibt sich auf dem Weg“, sagt Sibilla.

 

Sanja Stankovic: Netzwerkerin und Start-up-Expertin

Sanja gründete 2013 zusammen mit Sina Gritzuhn Hamburg Startups, die wichtigste Plattform für alle neuen und jungen Unternehmerinnen und Unternehmer in der Hansestadt zum gegenseitigen Austausch. Ziel des Projekts ist es, ein Ökosystem zu schaffen, in dem Startups mit ihrer Idee wachsen und von der Vernetzung profitieren können. Außerdem ist Sanja Mitinitiatorin der „Digital Media Women“, ein Netzwerk, das sich für mehr Gründerinnen und Investorinnen starkmacht. Seit 2016 leitet Stankovic die Unternehmenskommunikation von DS Produkte, der Firma von Ralf Dümmel aus „Die Höhle der Löwen“.

Workshop: Professionelles Netzwerken

Visitenkarten austauschen und das wars? Nicht doch. Netzwerken ist mehr als Kartentausch und kurzer Smalltalk – das weiß kaum jemand besser als Sanja. Denn ehrliche und partnerschaftliche Kontakte sind ein wichtiger Baustein beim Gründen – etwa, um durch die Expertise anderer (junger) Unternehmen zu profitieren und dabei Aufwand und Kosten im Rahmen halten zu können. Was professionelles Netzwerken bedeutet und wie jeder zu einem Netzwerker werden kann, zeigt Sanja im Workshop am Freitag, den 30.06., den Finalisten des Gründer-Slams!

 

Elke Jacob: Die Medien-Expertin

Elke war als Journalistin für verschiedene Fachmedien tätig und arbeitet heute bei der Werbeagentur FCB Hamburg, die den Gründer-Slam von Jimdo tatkräftig unterstützt. Dort ist sie für das Marketing und die PR-Arbeit der Agentur verantwortlich. Außerdem berät sie Organisationen und Unternehmen aus ganz verschiedenen Branchen und sorgt für eine passgenaue und professionelle Medienarbeit. Als Coach beim Gründer-Slam zeigt Elke den fünf Finalisten, mit welchen Kniffen eine wirksame Öffentlichkeitsarbeit gelingt.

Workshop: Medientraining

Journalisten und Investoren lieben Erfolgsgeschichten von charismatischen Firmengründerinnen und Gründern! Aber auch die beste Idee muss gut erklärt und präsentiert werden. Im Medientraining am 30.06. möchte Elke zeigen, wie man in Gesprächen und Interviews die Fäden in der Hand behält und das Projekt verständlich und selbstbewusst vorstellt. Mit ihrer jahrelangen Erfahrung als freie Journalistin kennt sie die Abläufe in den Redaktionen und die Fallstricke, über die man stolpern kann – aber nicht muss.

 

Christian Springub: Jimdo-Gründer

Christian ist einer der drei Gründer von Jimdo – und hat das Gründen im wahrsten Wortsinn von Kindesbeinen an gelernt. Sein erstes kleines Unternehmen startete “Spring” im Alter von zwölf Jahren mit dem An- und Verkauf von Kinderspielzeug. In den 2000ern feierte das Internet dann seinen großen Durchbruch und Christian baute gemeinsam mit Fridtjof Webseiten für verschiedene Unternehmen – bis sich die beiden zusammen mit Freund Matthias sagten: “Das muss doch einfacher gehen!” und 2007 den Webseiten-Baukasten Jimdo gründeten.

Fridtjof Detzner: Jimdo-Gründer

Der Bauernhof von Fridtjofs Eltern ist so etwas wie der Ausgangspunkt von Jimdo: Dort nämlich, im hohen Norden Deutschlands, bauten die drei Gründer zunächst Webseiten für ihre ersten Kunden – bevor Fridtjof, Matthias und Christian schließlich die Idee hatten, dass doch jeder ganz einfach seine eigene Webseite erstellen können sollte. Vor zehn Jahren entwickelten die drei also Jimdo und machten das Unternehmen Schritt für Schritt zu einem der weltweit führenden Webseiten-Baukästen.

Einzelsessions und Pitch-Training

Christian und Fridtjof brennen für eure Ideen – denn sie sind selber Gründer mit Leidenschaft und wissen, wie man eine Idee verwirklicht, weiterentwickelt und ein Unternehmen aufbaut. Genau diese Erfahrung geben die beiden euch weiter, beraten euch individuell und beleuchten eure Ideen aus ihrer Perspektive. So entwickelt ihr gemeinsam mit den beiden Jimdo-Gründern einen Pitch für euer Projekt und bekommt jede Menge hilfreichen Input für den Start eures Unternehmens!