Wie ihr Instagram für euer Business richtig nutzt – Ideen und Trends für 2019

Lohnt sich ein Instagram Account für mein Unternehmen? Was soll ich posten und ist das nicht ganz schön aufwendig? Falls ihr euch diese Fragen auch schon einmal gestellt habt – hier seid ihr genau richtig.

Instagram ist neben Facebook eines der größten sozialen Netzwerke. Und die Zahl der Nutzer wächst. Wir bei Jimdo nutzen Instagram ebenfalls, um Kunden und unsere Community zu erreichen.

In diesem Artikel konzentrieren wir uns vor allem auf Instagram für kleine Unternehmen und wie sie – also ihr – das Netzwerk für eure individuellen Ziele nutzen könnt. Dafür schauen wir uns zunächst an, wie Instagram überhaupt “funktioniert”. Und dann präsentieren wir konkrete Ideen, was ihr posten könnt, um eure Zielgruppe zu erreichen!

Auf Jimdos Instagram-Profil stellen wir neben neuen Produkt-Updates regelmäßig die beeindruckendsten Jimdo-Seiten und die kreativsten Ideen unserer Nutzer vor und möchten euch damit inspirieren. Schaut doch mal vorbei!

Lohnt sich ein Instagram Unternehmensprofil für euch?

Hier die einfache Antwort: Wenn eure Zielgruppe bereits auf Instagram aktiv ist und ihr bereit seid, etwas Zeit in die Erstellung von Content zu investieren – dann ja! Denn es ist nicht kompliziert, Inhalte für Instagram zu erstellen.

Lasst uns einen genaueren Blick auf Instagram werfen. Was ihr als Erstes wissen müsst (oder auch schon wisst): Instagram ist ein visueller Kanal. Hier gilt: Fotos und Videos liegen eindeutig im Fokus, nicht der Text.

Wenn ihr es liebt, ansprechende Schnappschüsse in eurem Alltag zu machen oder schöne Produkte verkauft, die „instagrammable“ sind – sich also gut für Fotos eignen – dann ist Instagram genau die richtige Plattform für euch!

Nicht nur, aber besonders Fotograf, Künstler, ein Blogger oder ein DIYer nutzen Instagram daher intensiv, wobei die Plattform heute schon branchenübergreifend eines der wichtigsten Netzwerke ist.

 

Eigene Website erstellen

 

Ist Instagram auch im B2B-Marketing sinnvoll?

B2B-Firmen nennt man Unternehmen, deren Kunden ebenfalls Unternehmen sind. “Business to Business” eben. Auch Jimdo hat viele Unternehmen als Kunden und ist daher zum Teil ebenfalls ein B2B-Unternehmen.

Viele B2B-Firmen nutzen Instagram nicht, da es eine verbraucherorientierte Plattform ist. Genau darin liegt jedoch eine große Chance: Falls ihr ebenfalls viele Firmen als Kunden habt, könnt ihr Instagram nutzen, um Mitarbeiter aus anderen Firmen so anzusprechen und auf euch aufmerksam zu machen. Kreativität und Humor sind definitiv erlaubt – B2B muss nicht zwingend langweilig sein!

Probiert es einfach aus und ihr werdet sehen, dass Instagram ein klasse Weg sein kann, um Nutzer zu Fans eures Unternehmens zu machen.

Hier sind zwei schöne Beispiele (falls die Beispiele weiß bleiben, werden sie eventuell durch euren Add-Blocker blockiert):

View this post on Instagram

One thing's for sure—there's nothing lazy about this designer! @judith_lazydesigner has created a beautifully quirky and poppin' look for her brand. Judith works to help others make the most of their websites in workshops and coaching sessions. And one glance at her website is enough to tell you that she knows what she's talking about. Her images are absolutely bananas! She's used her Dolphin website to create a quick and easy look that's consistent throughout her website. And you can too! Just pick a color theme, a matching font and you're basically done with the design part. If you need a second opinion on your own website, check out her page! . . . . #website #websiteinspiration #websitebuilder #jimdo #wysiwyg #dolphin #jimdodolphin #design #userstory #doityourself #diy #bananas #yellow #inspiration #smallbusinesses #smb

A post shared by Jimdo (@jimdo_official) on

Instagram für Unternehmen – die Vorteile

Nicht nur die Nutzerzahlen wachsen stetig, Instagram steht mit einer durchschnittlichen Interaktionsrate von 1,73 Prozent deutlich vor Facebook mit nur 0,16 Prozent. Facebook selbst geht sogar davon aus, dass Instagram 2019 mehr aktive User vorweisen wird, als Facebook selbst. Instagram besitzt somit eine unschlagbare Reichweite und ist eine großartige Plattform, um mit euren bestehenden und potenziellen Kunden zu interagieren. Besonders für Nischen hat sich Instagram bereits als guter Vertriebsweg erwiesen.

Noch nicht überzeugt? Hier noch zwei interessante Fakten über Instagram:

Obwohl wir also oft davon ausgehen, dass Online-Werbung spurlos an uns vorbeigeht, so achten wir dennoch auf Produkte und Dienstleistungen, die uns interessieren und im Feed erscheinen. Oft auch unbewusst.

 

Homepage erstellen

 

Ein Instagram-Unternehmensprofil erstellen

Als Erstes müsst ihr von eurem persönlichen Instagram-Konto auf ein Unternehmenskonto wechseln. In dieser Anleitung erfahrt ihr ganz genau, wie ihr ein Unternehmenskonto auf Instagram einrichtet, falls ihr Hilfe braucht.

Das Instagram-Unternehmensprofil ist erstellt? Dann könnt ihr jetzt:

  • genauere Einblicke über eure Abonnenten und Beiträge erhalten und eure Fortschritte beobachten
  • zusätzliche Kontaktinformationen hinzufügen, damit eure Kunden mit euch in Kontakt treten können
  • Instagram-Ads schalten
Tipp: Wechselt auf jeden Fall auf ein professionelles Instagram-Profil. Es ist ganz einfach!

Tipps zu Instagram-Posts für Unternehmen 2019

Zu entscheiden, was auf Instagram gepostet werden soll, kann am Anfang schwerfallen. Wir helfen euch mit unseren Instagram-Tipps, damit eure Posts nicht in der Masse untergehen und eure Follower begeistern:

  • Verwendet hochwertige Bilder für eure Posts. Alles dreht sich auf Instagram um Bilder, die Aufsehen erregen sollen. Und die Konkurrenz schläft natürlich nicht. Versucht  deshalb, mit eurem Bild aus der Masse hervorzustechen! Da Instagram-Nutzer meist schnell durch ihre Feeds scrollen, ist es wichtig, scharfe und hochwertige Fotos zu verwenden, um Aufmerksamkeit zu erregen.
  • Findet euren Stil und bleibt dabei. Stimmigkeit ist das A und O, um als Marke zu überzeugen und Follower zu gewinnen. Bleibt eurem Stil bei jedem Post treu. Euer gesamter Feed (Fotos als Collage angeordnet) wird einheitlich und überzeugend aussehen und lässt eure Marke hervorstechen.
  • Erzählt spontane Instagram-Stories! Instagram-Stories sind Schnappschüsse oder Videos, die nach 24 Stunden automatisch gelöscht werden. Diese Funktion ist äußerst beliebt und Stories werden extrem oft angeschaut! Dafür braucht ihr keine hochauflösenden Aufnahmen. Hier zählt das “Echtheits-Erlebnis”. Schnappschüsse mit niedrigerer Auflösung können in diesem Fall sogar ein authentisches Gefühl eurer Geschichte vermitteln. Seid lustig, spontan und authentisch vor der Kamera. Ihr wünscht euch mehr Interaktion mit euren Followern? Beantwortet ihre Fragen zu eurer Instagram-Story in einem Live Q&A oder fügt auf euren Post einen Umfragesticker hinzu, um direktes Feedback zu bekommen.
  • Teilt Nutzer-Content. Wenn sich euer Unternehmen direkt an den Verbraucher richtet, dann animiert eure Follower Bilder mit euren Produkten (die sie lieben!) zu posten und anschließend auf ihren eigenen Instagram-Profilen zu teilen. Aber vielleicht brauchen eure Follower einen kleinen Anstoß? Organisiert zum Beispiel einen Wettbewerb und verschenkt eines eurer Produkte. Bittet den Gewinner in euren Teilnahmebedingungen ein Selfie mit dem Preis auf Instagram zu veröffentlichen.
  • Postet Videos. Videos liegen im Trend! Und auch 2019 wird dieser Trend weiter wachsen. Keine anderen Inhalte führen zu mehr Interaktion mit Nutzern, daher erhalten Videos auch die größte Reichweite. Für ein Video, dass „instagrammable“ ist, müsst ihr keine Profs einstellen. Ein selbst gedrehtes Smartphone-Video reicht aus! Ein super Tipp ist zudem, mehrere Videoclips hintereinander in euren Instagram-Stories zu veröffentlichen. Auch die “Boomerang App” von Instagram macht kurze Videos noch ansprechender.

Ganz wichtig: Seid vielfältig! Es ist natürlich super, wenn ihr euren Stil gefunden habt, ein Social-Media-Plan steht und ihr genau wisst, wie es funktioniert. Aber achtet darauf, dass sich eure Follower nicht langweilen!

 

Jetzt Website bauen

 

Konkrete Ideen für Instagram-Posts

  • Werbt für eure Produkte und setzt sie mit Fotos, Videos und Boomerang-Clips richtig in Szene.
  • Lasst euch hinter die Kulissen schauen – ermöglicht euren Followern einen exklusiven Einblick in euer Unternehmen, zum Beispiel mit einem Backstage-Rundgang in eurem Büro, einer Insta-Story von eurem Team-Mittagessen oder spontanen Interviews mit den Gesichtern, die hinter eurer Marke stehen.
  • Veranstaltet Wettbewerbe, Promotions und Giveaways.
  • Postet Fotos und Videos von Kunden, die eure Produkte nutzen.
  • Teilt Erfahrungsberichte von euren Kunden.
  • Inspiriert eure Follower mit euren Lieblingszitaten und euren Gedanken.
  • Achtet auf Feiertage und Events und passt eure Beiträge dementsprechend an, um mehr Interaktion zu schaffen.

 

Wie regelmäßig solltet ihr auf Instagram posten?

Es gibt keine festen Regeln, wie oft ihr auf eurem Instagram-Unternehmensprofil etwas posten solltet. Einige behaupten, die optimale Strategie für den Instagram-Algorithmus sind 10 Beiträge pro Tag. Aber ganz ehrlich, wer hat schon so viel Zeit dafür?

Da Instagram diese Behauptung nie bestätigt hat, braucht ihr euch keine Sorgen zu machen. Ihr könnt auch mit einer anderen Strategie auf Instagram erfolgreich sein.

Wichtig ist vor allem das regelmäßige Veröffentlichen von Beiträgen. Wenn euer Unternehmen mit Instagram wachsen soll, empfehlen wir euch mindestens 5 Mal in der Woche aktiv zu sein. Egal, ob ihr Fotos im Feed oder in den Stories postet, live geht oder über IGTV zu sehen seid – alles ist möglich!

 

Wie wird euer Instagram-Unternehmensprofil gefunden?

Gefunden zu werden ist wichtig, besonders wenn ihr noch ganz am Anfang mit eurer Instagram- Firmenseite steht. Hier sind ein paar Tipps, wie ihr eure Reichweite erweitert:

  • Fügt euren Posts #hashtags hinzu. So kann jeder, der bei Instagram auf den gleichen Hashtag klickt, theoretisch auch euren Post sehen.
  • Nutzt nur Hashtags, die für eure Marke oder euren Post relevant sind. Vermeidet zu allgemeine Begriffe, da sie von vielen Nutzern verwendet werden und euer Profil nicht zur Geltung kommen kann. Wir empfehlen euch eine Kombination aus allgemeinen Hashtags (z. B. #sport) und spezifischen Hashtags (z. B.  #personaltrainer #yogalesson #hamburgmarathon) zu ergänzen, um eure Zielgruppe zu erreichen.
  • Fügt auch Hashtags bei euren Stories hinzu, um mehr Menschen zu erreichen.
  • Markiert euren Standort: Wenn ihr einen Laden oder ein lokales Unternehmen besitzt und aus eurer Community Kunden machen wollt, dann fügt in euren Beiträgen und Stories den Standort hinzu.

 

Jetzt Website starten

 

Die angesagtesten Instagram-Trends 2019

  • Instagrammer lieben Videos! Kein anderer Content erhält auf Instagram derart Beachtung, wie Videos. Deshalb werden sie vom Algorithmus besonders gut bewertet und hervorgehoben. Videos zu erstellen, kann am Anfang etwas Zeit kosten, aber dafür stellt sich der Lerneffekt schnell ein. Seid kreativ und nutzt Standard-Videobeiträge, Videos in den Instagram-Stories, IGTV, Video-Ads, kurze Videoclips mit der Boomerang-App, Videos mit Zeitraffer -oder Zeitlupeneffekt. Und alle Clips könnt ihr direkt mit eurem Handy erstellen!
  • Instagram Stories werden 2019 beliebter sein als Feed-Inhalte. Instagram sagt voraus, dass Instagram-Nutzer mehr Zeit mit Stories, als mit Feeds verbringen werden. Wir können euch also nur empfehlen, spätestens jetzt regelmäßig Stories auf eurem Instagram-Firmenaccount zu posten, um gefunden zu werden und mit eurer Marke aufzufallen.
  • Mit Story-Highlights könnt ihr eure Lieblings-Stories aufbewahren. Wie beim Anheften von Tweets oder bei Snapchat Memories könnt ihr jetzt auch auf Instagram eure Lieblings-Stories in eurem Profil verewigen. Ihr könnt die Highlight-Funktion nutzen, um neue Kunden über eure Marke, eure Produkte oder über besondere Angebote zu informieren.
  • Mehr Möglichkeiten für Interaktion: Benutzer verbringen immer mehr Zeit auf Instagram, sodass eure Follower auch mehr mit eurer Marke interagieren werden. Nutzt die vielen Möglichkeiten in den Instagram-Stories, wie zum Beispiel Umfragen oder Instagram Live, um mit euren Kunden in Kontakt zu treten.

Wir hoffen, wir konnten euch überzeugen, wie wertvoll Instagram auch für euch sein kann – und dass es gar nicht schwierig ist, loszulegen.

Ihr habt Lust bekommen ein eigenes Profil anzulegen? Genau so soll es sein! Habt Spaß und probiert euch aus!