Wie ihr eine “Über mich”-Seite erstellt, die Besucher begeistert

Eure Website ist fertig – ihr habt die wichtigsten Infos über euer Unternehmen hinzugefügt, passende Fotos hochgeladen und das Design euren Wünschen angepasst. Jetzt fehlt nur noch eine sehr wichtige Sache: Ihr selber!

Auf einer “Über mich”-Seite könnt ihr nun euch bzw. eure Firma vorstellen. Und etwas salopp gesagt: Ihr solltet es auch ;-) Denn Besucher lieben es einfach, zu wissen, wer hinter der Website steht, die sie gerade besuchen.

Wir zeigen euch, wie ihr eine gute “Über mich”-Seite gestaltet und welche Infos darauf nicht fehlen sollten.


Eine eindeutige Seitenbezeichnung

Wenn ihr regelmäßiger Leser unseres Magazins seid, ist der Tipp nicht neu für euch: Haltet eure Navigation “schlank” und achtet auf eine nicht zu große Zahl von Unterseiten. Die „Über mich“-Seite sollte in jedem Fall  auf den ersten Blick zu entdecken sein.

Mindestens ebenso entscheidend ist, dass eure Besucher die “Über mich”-Seite auch direkt am Namen erkennen können. Verwendet also einen allgemein verständlichen Titel. Je nachdem, was zu eurem Projekt passt, zum Beispiel:

  • Über mich / Über uns
  • About
  • Über + Markenname (z. B. “Über Jimdo”)
  • Team
  • Unternehmen / Agentur etc.
  • Persönliches

Mit einer klaren Seitenbezeichnung brauchen Besucher nicht lange nach genaueren Infos über euch suchen und eure Homepage wirkt persönlich und transparent.

Eine Navigation mit Unterseiten

Schlanke Navigation und klare Seitenbezeichnungen: Hier wissen Besucher, was sie wo finden.

Was sollte ich auf meiner “Über mich”-Seite schreiben?

Das Wichtigste zuerst

Denkt immer daran, dass euch online Leute besuchen, die noch nie von euch gehört haben. Darum kommt das Wichtigste zuerst:

  • Wer seid ihr?
  • Was macht ihr? Welche Dienstleistungen etc. bietet ihr an?
  • Wo ist euer Standort bzw. euer „Einsatzgebiet“?

Versucht, diese Fragen mit jeweils zwei bis drei knackigen und einfachen Sätzen zu beantworten. Wenn ihr mögt, sprecht eure Besucher auch direkt an: “Schön, dass Sie hier sind! Meine Name ist…”

Vermeidet dabei technische Fachbegriffe oder eine gestelzte Ausdrucksweise. Auch Laien auf eurem Gebiet sollten verstehen können, was genau ihr macht. Super hilfreich ist es, den Text einmal Freunden vorzulegen und sich Feedback zu holen!

 

Welche Infos kommen noch auf die Seite?

Wenn ihr die drei wichtigsten Fragen (siehe oben) beantwortet habt, steht bereits das Grundgerüst für eure Seite. Viele Websites kommen bereits damit aus. Natürlich könnt ihr aber auch eine kreative “Über mich”-Seite mit einigen zusätzlichen Infos entwerfen.

 

Jetzt Website erstellen

 

Falls ihr noch etwas mehr über euch preisgeben wollt, sind hier einige kreative Ideen:

  • Eure Geschichte: Eine kurze Erzählung über die Gründung und Weiterentwicklung der Firma, des Projekts oder der Organisation
  • Euer Team: Fotos, der Job-Titel und vielleicht eine kurze Biographie der Mitarbeiter erzeugen Vertrauen und Sympathie
  • Eure Produkte/Services: Listet eure Dienstleistungen, Produkte, Hersteller oder ähnliches auf. Fotos geben hier den letzten Schliff!
  • Erfolgsgeschichten: Seid ruhig ein wenig stolz auf euch und präsentiert dezent die Meilensteine euer zurückliegenden Jahre
  • Kundenstimmen: Wenn es zum Kontext passt, zeigt einige Zitate von Kunden über ihre Erfahrungen mit eurem Unternehmen

 

Beispiele für schöne “Über mich”-Texte

Besonders der Anfang fällt vielen beim Schreiben ihrer “Über mich”-Texte schwer. Das kennen wir zugut… Ein Blick darauf, wie es andere Firmen machen, kann oftmals helfen und den nötigen Schuss Inspiration geben. Wir haben für euch drei Beispiele von gelungenen “Über uns”-Texten gesammelt:

99Designs:

“Hallo! Wir sind 99designs, der weltweit größte Online-Marktplatz für Grafikdesign. Wir verknüpfen die talentierte, freischaffende Designerwelt mit kreativen Menschen, cleveren Unternehmern und genialen Firmen … also mit allen, die großartige Designs benötigen.”

Trello:

„Was ist Trello? Trello ist das unkomplizierte, flexible und visuelle Gratis-Tool, mit dem Sie Ihre Projekte verwalten und alles organisieren können. Trello genießt das Vertrauen von Millionen Benutzern auf der ganzen Welt.“

SUN TREE studio:

„SUN TREE studio ist ein kleines Studio, das 2014 von der Gestalterin Nata Pestune gegründet wurde. Das Konzept des Studios beruht auf den Naturmaterialien Ton und Porzellan, aus denen schlichtes und feines Gebrauchsgeschirr sowohl für den Alltag als auch für besondere Anlässe gefertigt wird.”

Liest sich gut, oder? Bereits nach jeweils zwei Sätzen hat man eine klare Vorstellung, worum es bei dem Unternehmen geht. Die Zitate sind dabei jeweils nur der erste Teil der “Über uns”-Seiten, vermitteln aber schon einen lebendigen Eindruck von den Unternehmen.

 

Wie sollte die Seite aufgebaut sein?

Kurz gesagt: Haltet es schlicht. Es reicht bereits ein präziser Text, der in kurze Absätze gegliedert und gut lesbar ist. Zeigt dazu dann ein oder mehrere hochwertige Fotos – und schon habt ihre eine schöne “Über mich”-Seite!

Habt ihr ein freundliches Bild eures Teams oder ein schönes Unternehmensfoto? Dann “empfangt” eure Besucher doch damit oben auf der Homepage und beschreibt darunter euch und euer Team in einem Text.

Ist euer Text etwas länger, da ihr einige weitere interessante Fakten vermitteln wollt? In diesem Fall können zwei Spalten eine gute Lösung sein: Auf der einen Seite platziert ihr eure Bilder und schon übersichtlich daneben eure Beschreibung.

 

Eigene Website erstellen

 

Tipp: Bei Jimdo Dolphin findet ihr vorbereitete Bereiche extra für eure “Über uns”-Seite. Wählt dazu einfach im Bereiche-Menü die Kategorie Über uns, wählt einen Bereich aus – und schon habt ihr eine “Über uns”-Seite wie vom Designer.

Jimdo Dolphin "Über uns"-Bereich

Bei Jimdo Dolphin wählt ihr einfach aus fertig designter Bereichen für eure “Über mich”-Seite aus dem menü (links).

Der Ton macht die Musik

Wenn ihr Texte für eure eigene Website erstellt, ist es generell wichtig, an die eigene Zielgruppe zu denken. Bei eurer “Über mich”-Seite ist dies besonders entscheidend, da ihr euch hier persönlich an eure Zielgruppe wendet und eure Person präsentiert.

Versucht also, die Inhalte und die Tonalität (“Ansprache”) eurer Texte auf eure Zielgruppe zuzuschneiden. Das hängt natürlich maßgeblich davon ab, welche Art von Projekt oder Unternehmen ihr habt. Zwei Beispiele:

1. Habt ihr eine Website für euer Straßencafé in einem szenigen Stadtviertel? Dann könnt ihr euren Content so gestalten:

Inhalte:

  • Die Gründer
  • Fair Trade
  • Nachhaltigkeit
  • Entspannung
  • Spaß
  • Philosophie

Tonalität:

  • Hip
  • Persönlich (“du”)
  • Freundlich
  • Locker

2. Oder führt ihr eine Arztpraxis? Dann ist natürlich etwas mehr Seriosiät gefragt:

Inhalte:

  • Euer Werdegang
  • Fachgebiete
  • Erfahrung
  • Service

Tonalität:

  • Vertrauensvoll
  • Kompetent
  • Freundlich
  • Organisiert

Richtet also die Inhalte sowie die Tonalität auf eurer „Über mich“-Seite so aus, dass sie zu eurem Projekt passen und eure Zielgruppe gut ansprechen. So vermittelt ihr euren Besuchern, dass ihr auch als Person glaubwürdig für euer Projekt steht!


Ich hoffe, unsere Tipps konnten euch vielleicht die richtige Idee oder Portion an Motivation geben, eurer “Über mich”-Seite den letzten Schliff zu geben. Wie habt ihre euren “persönlichen Bereich” gestaltet? Postet den Link gerne in die Kommentare!

Viele Grüße

Markus