„Ich bin raus“ – zumindest ist Frank Thelen das bei seinem vorherigen Webseiten-Anbieter. Mittlerweile ist der Löwe aus der Vox-Sendung „Die Höhle der Löwen“ nämlich bei Jimdo drin, und zwar als Nutzer mit seiner Seite frank.io!

Viele von euch sind Gründer oder spielen mit dem Gedanken, ein eigenes Unternehmen aufzubauen. Natürlich steht ihr hinter eurer Idee, seid tief drin in der Materie und habt eine Insider-Perspektive auf alles. Ihr möchtet erfolgreich sein, und das mit Spaß dabei! Vielleicht spielt ihr ja schon mit dem Gedanken, Wagnis-Kapital ins Boot zu holen, um eurem Projekt den richtigen Schub zu geben. Ihr fragt euch, wie ein Investor eine Produktidee bewertet und was den Ausschlag gibt, zu investieren?

Hier kommen die Antworten – direkt von Frank Thelen.

„Seid als Gründer keine Einzelkämpfer! Sucht euch Menschen, die euch und eure Fähigkeiten perfekt ergänzen, mit denen ihr eure Leidenschaft teilt und gerne und viel zusammen arbeiten möchtet – und das langfristig.“

 

Anfangen

Ihr habt eine Idee für ein Projekt und wartet auf den richtigen Zeitpunkt, endlich loszulegen. Hier sag ich euch eins: der perfekte Zeitpunkt wird nicht kommen – fangt einfach an! Ihr könnt erst einmal kleinere Schritte gehen und eure Ideen erst einmal an Freunden und eurer Familie testen. Dennoch rate ich euch, möglichst schnell eine Webseite zu bauen und damit in die Welt hinaus zu gehen. Das beste Feedback kommt von eurer Zielgruppe, beziehungsweise von euren Kunden. Diese Rückmeldungen helfen euch, das Produkt oder den Service stetig weiterzuentwickeln und zu verbessern. Vielleicht kommen euch dabei sogar ganz neue Einfälle!

 

Leidenschaft

Als Jugendlicher bin ich vom Gymnasium geflogen – Schule war mir einfach nicht wichtig. Ganz anders sah das bei meinen beiden Leidenschaften aus: dem Skateboarden und dem Programmieren. Letzteres habe ich mir in Tag- und Nachtschichten mit Büchern und viel Schweiß und Tränen beigebracht. Spaß gemacht hat es trotzdem, denn: Freude und Leidenschaft sind stärker als jede Uni und jeder Frontalunterricht!

Leidenschaft

Fehler

Genau wie jeder andere auch habe ich als Unternehmer und Investor Fehlentscheidungen getroffen und mache auch weiterhin Fehler. Aber ich bin Skateboardfahrer, und Skateboardfahrer sind Kämpfer. Sie kennen Verzweiflung und Schmerzen und haben gelernt, wieder aufzustehen und direkt weiterzumachen. Also traut euch, eure eigenen Fehler zu machen! Ihr seid gestürzt? Dann steht auf und steigt wieder aufs Brett.

 

Null

Als ich mit 24 nach der Pleite meiner Firma twisd AG kurz vor der Privatinsolvenz stand, habe ich selbst erfahren müssen wie es ist, wenn man unten aufschlägt: kein Geld mehr auf dem Konto, Schulden, wieder bei den Eltern einziehen. Was ich daraus gelernt habe: Ihr könnt euer Auto verkaufen, euch von Cornflakes und Nudeln mit Ketchup ernähren und auch wieder bei euren Eltern einziehen, alles gut. Geht jedoch als Gründer niemals unter Null mit privaten Schulden!

Frank Thelen Jimdo

Frank Thelen ist ein bekannter Gründer, Technologie-Investor und Fernsehstar. Genau wie die Jimdo-Gründer startete er seine Karriere schon in jungen Jahren – und zwar mit seinem ersten Unternehmen „Softer Solutions“ (1994). Mittlerweile hat er viele erfolgreiche Gründungen und Investitionen hinter sich (z.B. MyTaxi, kaufda, Wunderlist, Little Lunch, …) jedoch auch Rückschläge einstecken müssen. In der Vox-Show „Die Höhle der Löwen“ möchte er diese Erfahrungen mit aufstrebenden Gründern teilen und vielversprechende Talente mit Startkapital und seinem Team unterstützen.

 

Gründen

Gründen ist spannend, dennoch geht es nicht nur um Träume, sondern um harte Arbeit. Potenzielle Investoren prüfen alles – wirklich alles! – ab. Wir möchten sehen, dass der Gründer oder das Gründerteam wirklich hinter der Idee steht und 150% gibt, diese erfolgreich umzusetzen. Wir möchten vollen Einsatz sehen und natürlich erfahren, wie weit das Projekt schon fortgeschritten ist. Gründer, die sofort von einer astronomisch hohen Unternehmensbewertung ausgehen und sich noch nicht einmal die Zeit genommen haben, den Wettbewerb zu analysieren, sind sofort raus. Es geht um Träume und Visionen, um Ideen – klar. Aber auch um ganz harten Pragmatismus und Realismus.

Frank Thelen

Mutter

Manchmal erklären mir Gründer minutenlang und mit vielen Worten ihr Geschäftsmodell und möchten mich so als Investor an Bord holen. Aber selbst mit weiteren Nachfragen verstehe ich oft nicht, was sie machen und wie sie damit Kunden für sich gewinnen wollen. Ich muss mir bei jedem Produkt, bei jedem Angebot einen Menschen aus meinem Umfeld vorstellen können, der dieses Produkt nutzen und kaufen möchte. Warum sollte zum Beispiel meine Mutter dieses Produkt kaufen wollen?

 

Team

Wenn ich mich für oder gegen ein Investment entscheide, spielt nicht nur das Produkt eine wichtige Rolle. Was mich ebenfalls interessiert, ist das Team dahinter. Seid als Gründer keine Einzelkämpfer! Sucht euch Menschen, die euch und eure Fähigkeiten perfekt ergänzen, mit denen ihr eure Leidenschaft teilt und gerne und viel zusammen arbeiten möchtet – und das langfristig. Kurz gesagt: Achtet darauf, dass die Chemie und die Expertise stimmen. Ein gutes Team kann mich manchmal sogar für sich gewinnen, wenn ich von der Idee nicht zu 100% überzeugt bin.

 

Geld

Wenn die Motivation hinter einer Idee die ist, viel Geld zu verdienen und schnell reich zu werden, reicht das für mich als Investor nicht aus. Jemand, der nur von der Sehnsucht nach Reichtum angetrieben wird, wird langfristig gesehen keinen Erfolg haben. Ich kenne viele erfolgreiche Gründer, und alle vereint eine Sache: Sie werden nicht vom Geld angetrieben, sondern weil sie das Gründen sozusagen in ihrer DNA haben. Sie stehen mit Begeisterung und Leidenschaft hinter ihrer Idee und wollen sie um jeden Preis umsetzen.

Frank Thelen Geld

Millionen

Meine erste Millionen hatte ich mit 24. Leider stand ein Minus davor.

 

Herkunft

Meine ersten Schulden habe ich bis vor kurzem noch abbezahlt. Aber nicht, weil sie so hoch waren, sondern weil ich mich immer daran erinnern wollte, wo ich herkomme. Ich möchte bei all dem Erfolg eben nicht vergessen, wie das alles angefangen hat. Meine monatliche Schuldentilgung von 500€ war mein persönliches „Mahnmal“ für meine Anfangszeit. Sich zu erinnern, wo man herkommt, hilft jedem Gründer – zum Beispiel, sich wieder auf die Grundidee zu besinnen, um den Kunden nah zu bleiben und die Begeisterung nicht zu verlieren. Es hilft aber auch dabei, sich zu vergegenwärtigen, welchen Weg man schon gegangen ist und was man alles schon geschafft hat!

www.frank.io | Jimdo-Design: Tokyo

…und was sagt Frank Thelen zu Jimdo?

Jimdo ist für mich aktuell der beste Webseiten-Baukasten. In erster Linie wurde mir dieser Homepage-Baukasten von vielen Freunden und Geschäftspartnern empfohlen. Sehr schnell habe ich gemerkt, dass Jimdo im Vergleich zu meiner bisherigen Lösung einfacher, moderner und flexibler ist – und am Ende auch mehr Spaß macht. Das hat mich total begeistert und den Ausschlag gegeben, meinen Anbieter zu wechseln.


Na, schaut ihr die Höhle der Löwen? Was sagt ihr zu Franks Tipps? Ich bin super gespannt auf eure Antworten! :)

Bis gleich in den Kommentaren!